Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Perez Schnellster im dritten Training beim GP in den USA

Großer Preis der USA
+
Die Runde von Lewis Hamilton vom Team Mercedes zählte nicht.

Im letzten freien Training vor der Qualifikation beim Grand Prix in den USA ist Sergio Perez im Red Bull die beste Zeit gelungen.

Austin - Der Mexikaner brauchte für die 5,5 Kilometer 1:34,701 Minuten und war damit 0,104 Sekunden vor Carlos Sainz im Ferrari. WM-Spitzenreiter Max Verstappen aus den Niederlanden bekam seine beste Runde gestrichen, weil er die Strecke unerlaubt verlassen hatte, war aber immer noch der drittschnellste im Training. Auch Weltmeister Lewis Hamiltons beste Runde zählte nicht. Der Mercedes-Fahrer aus Großbritannien beendete die Einheit auf Rang sechs mit 0,518 Sekunden Rückstand auf Perez.

Sebastian Vettel im Aston Martin legte keinen allzugroßen Wert auf ganz schnelle Runden, weil er am Sonntag wegen eines Motorentauschs ohnehin von ganz hinten starten muss, und war im dritten Training Elfter. Mick Schumacher war mit seinem Haas Vorletzter vor seinem Teamkollegen Nikita Masepin aus Russland, der keine schnelle Runde gewertet bekam. dpa

Kommentare