Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachwuchsstar fühlt sich „geehrt“

An der Seite von Vettel - Mick Schumacher tritt in Fußstapfen von Vater Michael

Bereit für die nächste Herausforderung: Mick Schumacher startet beim Race of Champions 2019.
+
Bereit für die nächste Herausforderung: Mick Schumacher startet beim Race of Champions 2019.

Michael Schumacher war nicht nur in der Formel 1 höchst erfolgreich. Gemeinsam mit Sebastian Vettel brillierte er auch beim Race of Champions. Nun darf sich dort Sohn Mick versuchen.

Mexiko-Stadt - Mick Schumacher wird gemeinsam mit Sebastian Vettel beim Race of Champions 2019 in Mexiko-Stadt antreten. Der 19 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher bildet mit dem viermaligen Formel-1-Weltmeister Vettel das Team Deutschland bei der Motorsport-Spaßveranstaltung. Dies teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Vettel hatte mit Micks Vater von 2007 an sechs Siege nacheinander in der Nationenwertung gefeiert.

Der Teenager gibt nun sein Debüt bei dem Event. „Ich bin geehrt an dieser Veranstaltung teilzunehmen, die mein Vater immer geliebt hat und in der er zusammen mit Sebastian die Latte so hochgelegt hat“, erklärte Mick Schumacher.

Das Race of Champions findet am 19. und 20. Januar im Baseballstadion Foro Sol statt, das auf dem Gelände des Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko-Stadt liegt und einen spektakulären Rennabschnitt bildet. Die Veranstaltung ist ein sportlich bedeutungsloses Event, bei dem unter anderen Piloten aus der Formel 1, Nascar und IndyCar gegeneinander fahren. Das Race of Champions war eine Zeit lang der traditionelle Abschluss der Motorsport-Saison.

Erfolgreiches und eingespieltes Duo: Sebastian Vettel (l.) und Michael Schumacher gewannen sechs Mal nacheinander das Race of Champions.

Lesen Sie auch: Nach Horror-Crash: Positive Zeichen bei Sophia Flörsch (17) - aber längerer Klinik-Aufenthalt

Lesen Sie auch: "100 Prozent" auf dem richtigen Weg: Die Formel 1 wartet auf Mick Schumacher

dpa

Kommentare