Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Superbike-Rennen

Hungaroring: Camlek tödlich verunglückt

Hungarorings
+
Eine Luftaufnahme des Hungarorings, hier bei einem Formel-1-Rennen.

Budapest - Der slowenische Motorrad-Rennfahrer Berto Camlek ist am Sonntag auf dem Hungaroring bei Budapest tödlich verunglückt.

Camlek war bei einem Rennen der Superbike-Klasse im Rahmen des Adria Alpe Cups gestürzt. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen, teilte die Hungaroring AG mit. Ärzte und Rettungsmannschaften kämpften eine Stunde lang vergeblich um das Leben des Motorsportlers. Nach einem Medienbericht hatte der 45-jähgrige Calmek nach dem Start einen Massensturz ausgelöst. Dabei war er von einem nachfolgenden Fahrer überrollt worden.

dpa

Kommentare