Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue F1-Pläne abwarten

Hamilton zu neuem Vertrag: «Lasse mich nicht treiben»

Lewis Hamilton lässt sich bei seiner Vertragsentscheidung nicht drängen. Foto: Sydney Low/CSM via ZUMA
+
Lewis Hamilton lässt sich bei seiner Vertragsentscheidung nicht drängen. Foto: Sydney Low/CSM via ZUMA

Sakhir (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton will die Entscheidung über einen neuen Formel-1-Vertrag bei Mercedes nicht übereilen. «Das ist der wichtigste Vertrag meiner Karriere. Ich werde mich nicht treiben lassen», sagte der 33-Jährige vor dem Großen Preis von Bahrain.

Vor einer Unterschrift will Hamilton auch die Pläne der Formel-1-Besitzer für Reformen der Rennserie ab 2021 abwarten, die am Freitag in Sakhir den Teams erstmals im Detail präsentiert werden sollen. Diese Pläne könnten auch die Dauer seines nächsten Vertrags beeinflussen, sagte Hamilton.

«Das kommt zu einer guten Zeit, denn ich habe ja noch nicht unterschrieben», fügte der Brite hinzu. Ob er über ein früheres Karriereende nachdenken würde, sollten ihm die Reformideen nicht gefallen, ließ Hamilton offen. «Ich will einfach alle Informationen haben, damit ich eine gute Entscheidung treffen kann», erklärte der viermalige Champion.

Hamilton war 2013 als Nachfolger von Rekordweltmeister Michael Schumacher zu Mercedes gewechselt und hat im Silberpfeil 2014, 2015 und 2017 den Titel gewonnen. Sein aktueller Vertrag beim deutschen Werksteam endet nach dieser Saison.

Informationen des Weltverbands

Infos zur Rennstrecke

Fahrerwertung

Infos der Veranstalter

Vorschau des Mercedes-Teams

Vorschau des Ferrari-Teams

Kommentare