Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Hamilton: Wochenende in Brasilien besser als achter WM-Titel

Formel-1-Weltmeister
+
Für Lewis Hamilton hat seine Leistung beim WM-Rennen in Brasilien in diesem Jahr einen großen Wert.

Für Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat seine Leistung beim WM-Rennen in Brasilien in diesem Jahr womöglich einen größeren Wert als es der achte Titelgewinn haben könnte.

Abu Dhabi - Auf die Frage, was das Beste in 2021 gewesen sei, antwortete der Mercedes-Fahrer vor dem letzten Saisonrennen in einem Interview der „Sport Bild“: „Wenn es um Rennsport geht, dann Brasilien.“ Auf die Nachfrage, ob das nicht einmal vom Titelgewinn übertroffen werden könne, sagte er: „Nein, ich glaube nicht.“ In Interlagos hatte Hamilton das Sprintrennen vom letzten Platz aus begonnen und den Grand Prix am Sonntag schließlich gewonnen.

Hamilton ist mit derzeit sieben Titeln gleichauf mit Michael Schumacher. Vor dem letzten Saisonrennen am Sonntag in Abu Dhabi liegt er in der Fahrerwertung gleichauf mit Red-Bull-Pilot Max Verstappen. Weil der Niederländer einen Saisonsieg mehr auf dem Konto hat, würde er im Falle eines Ausfalls beider Autos Weltmeister. Sorgen vor einem Unfall macht sich Hamilton deswegen aber nicht. „Ich fürchte nicht das, was vielleicht gar nicht passiert“, sagte er. „Solchen Gedanken gebe ich gar keinen Platz. Ich habe keine solche Unfall-Historie.“ dpa

Kommentare