Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor Europa-Auftakt

Hamilton will Vertrag bei Mercedes verlängern

+
Lewis Hamilton.

Stuttgart - Lewis Hamilton will seine Vertragsverlängerung mit Mercedes noch vor dem Europa-Auftakt der Formel 1 perfekt machen.

„Wir sind kurz vor der Unterschrift, ich will es vor dem nächsten Rennen in Barcelona erledigt haben“, sagte der 30 Jahre alte Weltmeister der „Bild am Sonntag“ in einem Interview.

Hamiltons Vertrag läuft Ende dieser Saison aus. Mercedes bemüht sich seit langem, den Kontrakt mit dem WM-Spitzenreiter zu verlängern. Zuletzt hieß es von beiden Seiten, dass nur noch Details zu klären seien. Über erfolgsabhängige Bonuszahlungen könnte Hamilton nach Informationen der BBC künftig bis zu 37 Millionen Euro pro Jahr kassieren. Sein Teamrivale Nico Rosberg (29) hatte seinen Vertrag bereits im Vorjahr um drei Jahre verlängert.

Der Große Preis von Spanien in Barcelona wird am 10. Mai ausgetragen. Hamilton fährt als Nachfolger von Michael Schumacher seit 2013 für die Silberpfeile und hatte im Vorjahr nach 2008 seinen zweiten WM-Titel gewonnen.

Zu Spekulationen über einen Abschied von Mercedes und einen möglichen Wechsel etwa zu Ferrari sagte Hamilton: „Ich kann mir nur schwer vorstellen, ein anderes Auto als einen Mercedes zu fahren. Ich und Ferrari? Man soll niemals nie sagen, das habe ich in meinem Leben nie gemacht. Aber ich wäre sehr glücklich, mit Mercedes bis zum Ende meiner Karriere zu fahren.“

dpa/SID

Kommentare