Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bisher kein Sieg in Brasilien

Hamilton: Sieg in Sao Paulo wäre "Verbeugung" vor Senna

Formel 1 Lewis Hamilton Grad Prix Brasilien
+
Das große Vorbild von Lewis Hamilton ist bekanntlich Ayrton Senna.

Sao Paulo - Für Weltmeister Lewis Hamilton wäre der Sieg beim Grand Prix von Brasilien in São Paulo eine Hommage an Formel-1-Ikone Ayrton Senna.

„Es ist unglaublich, wenn man bedenkt, dass Ayrton acht Anläufe brauchte, um dieses Rennen zu gewinnen, und es ist eines der wenigen, bei denen ich noch nicht gewonnen habe“, sagte Hamilton in der Mercedes-Teamvorschau vor dem vorletzten Saisonrennen. „Sollte ich das an diesem Wochenende ändern können, wäre das eine Verbeugung vor ihm und ein weiteres Highlight in diesem fantastischen Jahr.“

Der 1994 beim Großen Preis von San Marino verstorbene Senna konnte auf dem Kurs in Interlagos 1991 und 1993 gewinnen. Hamilton wartet noch auf seinen Premierenerfolg. Im vergangenen Jahr raste er hinter Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg auf Platz zwei in São Paulo. „Wenn ich dort bin, fühle ich stets seine Präsenz“, sagte Hamilton über Senna. „Er war ein großer Held in Brasilien und es ist eine besondere Erfahrung, dass ich dort immer so herzlich empfangen werde.“

dpa

Kommentare