Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großer Preis von Ungarn

Hamilton-Bestzeit beim ersten Training

Fuhr im ersten Training zum Großen Preis von Ungarn die schnellste Runde: Lewis Hamilton. Foto: James Gasperotti/ZUMA Wire
+
Fuhr im ersten Training zum Großen Preis von Ungarn die schnellste Runde: Lewis Hamilton. Foto: James Gasperotti/ZUMA Wire

Budapest (dpa) - Spitzenreiter Lewis Hamilton ist mit der Trainingsbestzeit in das letzte Grand-Prix-Wochenende vor der Sommerpause gestartet.

Der fünfmalige Formel-1-Weltmeister drehte am Freitag im anderthalbstündigen ersten Freien Training in 1:117,233 Minuten die schnellste Runde.

Mit einem Rückstand von 0,165 Sekunden auf den 34 Jahre alten Mercedes-Star kam Deutschland-Rennsieger Max Verstappen auf den zweiten Platz. Der 21 Jahre alte Niederländer schob sich im Red Bull gegen Ende der Einheit mit der Winzigkeit von einer Tausendstelsekunde noch an Sebastian Vettel im Ferrari vorbei.

Damit waren drei der Top-Kandidaten auf den Sieg beim Großen Preis von Ungarn an diesem Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) auf den ersten drei Rängen. Hamiltons Teamkollege, der WM-Zweite Valtteri Bottas, hatte hingegen Pech: In seinem Mercedes musste der Motor gewechselt werden, eine Strafe bekam er dafür nicht. Er konnte aber nur zwei Runden absolvieren und wurde als Letzter ohne Zeit geführt.

Im zweiten Ferrari musste sich Charles Leclerc mit Position sechs zufrieden geben. Verstappens Stallrivale Pierre Gasly wurde hingegen Vierter. Auf Rang sieben landete Nico Hülkenberg aus Emmerich im Renault.

Vor dem Ungarn-Rennen führt Hamilton im Klassement mit 41 Punkten vor Bottas, 63 vor Verstappen und 84 vor Vettel.

zeitplan

Fahrerfeld

Neuigkeiten auf Formel-1-Homepage

Details zu Vettel

Ferrari-Vorschau auf Ungarn-Rennen

Mercedes-Team

Kommentare