Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrer-Markt

Formel-1-Team Alpha Tauri hält Fahrerduo Gasly und Tsunoda

Pierre Gasly
+
Der Franzose Pierre Gasly bleibt weiter im Cockpit von Alpha Tauri.

Pierre Gasly und Yuki Tsunoda bilden auch in der kommenden Saison das Fahrerduo beim Formel-1-Team Alpha Tauri. Diese Entscheidung gab der Rennstall vor dem Großen Preis von Italien bekannt.

[Monza - ]Der Franzose Gasly hatte das Rennen in Monza im vergangenen Jahr sensationell gewonnen und soll Alpha Tauri nun auch in die neue Saison führen, in der eine umfassende Regelreform ansteht. Der 25-Jährige fährt seit 2017 in der Formel 1 und ist derzeit WM-Achter. Der Japaner Tsunoda (21) bestreitet seine Debütsaison, er liegt in der Gesamtwertung auf Rang 13.

Nach der Fahrer-Entscheidung bei Alpha Tauri, dem Schwesterteam von Red Bull, sind nur noch wenige Cockpits für das kommende Jahr offen. George Russell dürfte von Williams zu Mercedes wechseln und dort die Nachfolge von Valtteri Bottas antreten, der bei Alfa Romeo Kimi Räikkönen ersetzt. Offen ist noch, ob Antonio Giovinazzi bei Alfa weiterfahren darf. Bei Haas ist noch nicht verkündet, ob Mick Schumacher und Nikita Masepin nach ihren jüngsten Differenzen auch 2022 die Fahrerpaarung bilden. Auch Aston Martin hat Sebastian Vettel für das nächste Jahr noch nicht offiziell bestätigt. [dpa]

Kommentare