Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

GP von Frankreich

Formel-1-Star Vettel setzt erneut auf Sieg

Ferrari-Star Sebastian Vettel will auch in Frankreich gewinnen. Foto: Luca Bruno/AP
+
Ferrari-Star Sebastian Vettel will auch in Frankreich gewinnen. Foto: Luca Bruno/AP

Le Castellet (dpa) - Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel fühlt sich für den wegweisenden Renn-Hattrick in Frankreich, Österreich und Großbritannien binnen drei Wochen bestens gerüstet.

«Wir haben ein sehr effizientes Auto. Das Wichtigste ist, dass das Auto überall funktioniert, wo wir hinkommen», sagte der Ferrari-Pilot vor den wohl anstrengendsten Grand-Prix-Wochen dieser Saison. Mit seinem jüngsten Sieg in Kanada hatte der 30-Jährige die WM-Führung von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zurückerobert. In das erste Frankreich-Rennen seit zehn Jahren auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet geht Vettel allerdings nur mit einem WM-Punkt Vorsprung auf den Titelverteidiger.

«Es ist immer noch ein langer Weg», sagte Vettel vor dem achten der 21 Saisonrennen. Drei Siege hat der Hesse bislang in diesem Jahr eingefahren, in der Favoritenrolle für den Titel aber sieht er sich weiter nicht. «Das wird die Zeit zeigen. Wir haben einige Verbesserungen gemacht, aber wir brauchen mehr», mahnte Vettel.

Infos zur Rennstrecke

Infos des Weltverbands

Infos der Veranstalter

Kommentare