Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Renngeschichte zum Nachlesen

Formel 1: Wahnsinn in der letzten Runde! Verstappen entreißt Hamilton den Weltmeister-Titel

Beim Grand Prix in Abu Dhabi sind waren Augen auf die Lewis Hamilton und Max Verstappen gerichtet. Der Live-Ticker zum spannenden Finale zum Nachlesen.

Formel 1: Das Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi - Ergebnis:

1 Verstappen2 Hamilton3 Sainz4 Tsunoda
5 Gasly6 Bottas7 Norris8 Alonso
9 Ocon10 Leclerc11 Vettel12 Ricciardo
13 Stroll14 SchumacherOUT PerezOUT Latifi
OUT GiovinazziOUT RussellOUT Räikkönen-

Update, 15.52 Uhr: Lewis Hamilton, dessen Titelserie in der letzten Runde riss, beglückwünscht seinen Konkurrenten. „Zunächst Gratulation an Max und sein Team. Wir haben auch einen großartigen Job gemacht, unser Team hat so hart gearbeitet. Ich bin stolz auf die gemeinsame Reise mit dem Team“, so der siebenfache Weltmeister.

Update, 15.49 Uhr: Der sichtlich gefasste neue Formel-1-Weltmeister Max Verstappen steht bereits am Mikrofon. „Es ist unglaublich. Ich habe ständig weiter gekämpft und dann ergibt sich diese Gelegenheit in der etzten Runde. Ich weiß nicht, was ich sagen soll“, so die Reaktion des Niederländers. „Unser Team hat das wirklich verdient, ich habe so viel Spaß an dieser Zusammenarbeit. Checo (Sergio Perez, Anm.)hat sich das Herz aus dem Leib gefahren, er ist ein großartiger Teamkollege“, fügt er hinzu. „Ich liebe mein Team, das könnte immer so bleiben. Ich könnte bis an mein Lebensende mit ihnen arbeiten.“

ENDE: Max Verstappen kann sein Glück kaum fassen und lässt einen Freudenschrei über Funk los. Der Niederländer gewinnt den Großen Preis von Abu Dhabi ist neuer Formel-1-Weltmeister. Doch über die Entscheidungen der Rennleitung nach dem Safety Car wird noch viel gesprochen werden.

58/58: ...und überholt ihn doch noch in der sechsten Kurve! Hamilton versucht alles, doch Verstappen hält ihn auf Abstand. Was eine Wende!

58/58: Nun geht es an den fliegenden Restart, Verstappen ist mit seinen neuen Reifen knapp hinter Hamilton, attackiert ihn...

57/58: Das Rennen ist noch nicht freigegeben, die Zeit läuft Verstappen davon. Die überrundeten Fahrer werden nun vorbeigewunken, womit es zu einem echten Finale kommt.

56/58: Drei Runden noch! Für Perez ist das Rennen wohl nach technischen Problemen beendet.

55/58: Offensichtlich ist eine Flüssigkeit bei Latifis Unfall ausgelaufen. Es geht jedoch noch ohne Restart weiter. Während der Pause nutzte Verstappen die Möglichkeit, auf Soft-Reifen zu wechseln. Hamilton geht wieder nicht zum Reifenwechsel.

53/58: Der Abstand liegt weiterhin bei 11,7 Sekunden, somit scheint das Rennen entschieden. Es gibt jedoch noch eine Hoffnung: das Safety-Car kommt nach einem Unfall von Latifi zum Einsatz.

51/58: Verstappens Titelambitionen schrumpfen mit jeder Runde. Red-Bull-Teamchef Christian Horner meint: „Es braucht ein Wunder“. Sieben Runden sind es noch...

49/58: Noch zehn Runden! Der Vorsprung von Hamilton auf Verstappen schmilzt auf 11,3 Sekunden.

47/58: Hamilton bleibt weiter in Führung, verliert jedoch erneut zwei Zehntel auf Verstappen. Der Mercedes-Pilot fährt nun auf eine Gruppe zu überrundender Fahrer zu. Der Vorsprung beträgt aktuell 13,2 Sekunden.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - Hamilton in Führung

45/58: Größter Verlierer ist aktuell Charles Leclerc, der Ferrari-Pilot verlor fünf Plätze im Vergleich zu seiner Startposition.

43/58: Vierzehn Sekunden ist Hamilton noch vorne, Verstappen kommt Runde für Runde näher an den Führenden ran. Noch hat er fünfzehn Runden, um ihn einzuholen.

40/58: Verstappen hat zwar noch einen gewaltigen Rückstand, versucht dennoch noch alles. Er müsste nun durchweg perfekte Runden, ähnlich denen im Qualifying, fahren.

38/58: Hamilton lässt die Gelegenheit ungenutzt und geht nicht in die Box. Verstappen kämpft weiter, zwanzig Runden fahren die Piloten noch.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - dritter Pilot verlässt die Strecke vorzeitig

36/58: Als dritter Pilot muss auch Antonio Giovinazzi raus fahren, für ihn geht es nach einem Defekt seiner Schaltung nicht weiter. Parallel dazu gibt es ein Virtual Safety Car, Verstappen geht noch einmal in die Box und lässt sich neue Reifen aufziehen.

32/58: George Russell war lange in der Box, beim künftigen Teamkollegen von hamilton geht es nach einem Schaden am Wagen auch nicht weiter.

31/58: Bottas geht nun in den Boxenstopp, der Finne fährt ohnehin sein eigenes Rennen weit hinter Hamilton und Verstappen.

30/58: Verstappen liegt vier Sekunden hinter Hamilton, hinter dem Spitzenduo kommt jedoch lange nichts mehr. Bottas liegt ganze 22 Sekunden hinter seinem Teamkollegen.

28/58: Es ist ein trauriger Abschied: Kimi Räikkönen muss das letzte Rennen seiner Karriere vorzeitig beenden. Der Finne tritt mit 42 Jahren ab.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - Perez bringt Verstappen wieder ran

24/58: Wieder arbeitet sich Hamilton vor und baut seinen Abstand erneut aus. Der Abstand wächst auf etwa 2,7 Sekunden.

21/58: Ist das spannend! Perez attackiert Hamilton und bringt den Briten unter Bedrängnis. Der Mexikaner kann Hamilton zunächst überholen und bremst den amtierenden Weltmeister in der kurvenreichen Passage ein. Die gesamte Aktion kostet Hamilton einige Sekunden, damit ist Verstappen wieder dran. Der Niederländer bedankt sich bei seinem Teamkollegen.

19/58: Vettel steht auf Platz zehn, nachdem Giovinazzi in die Box fährt. Hamilton fährt unterdessen die schnellste Rennrunde, der Druck auf Verstappen ist immens. Er müsste mehr als acht Sekunden Rückstand aufholen.

16/58: Auch Lewis Hamilton kommt nun an die Box und wechselt jetzt seine Reifen, der Brite wechselt von Medium auf Hard. Der Rekordweltmeister bleibt weiter vorne, der Puffer vor Verstappen ist noch groß. Aktuell führt Perez nach dem Stopp.

14/58: Max Verstappen muss in die Box, jetzt muss es schnell gehen! Kann der Red-Bull-Fahrer nun noch einmal angreifen?

12/58: Hamilton macht einfach weiter und führt fünf Sekunden vor Verstappen, der mit seinen Reifen kämpft. „Guys, I‘m really struggling here“, gibt der Niederländer an sein Team durch.

10/58: Max Verstappen kündigt bereits an, dass er Probleme mit den Hinterreifen hat. Damit sollte der Niederländer etwas früher in die Box gehen.

8/58: Verstappen liegt bereits 2,3 Sekunden hinter Hamilton, der seine Führung weiter ausbaut. Unterdessen überholt Vettel seinen Teamkollegen Stroll und macht einen Platz gut.

5/58: Der Abstand des Spitzen-Duos zu Sergio Perez, der aktuell auf Platz drei steht, liegt schon bei fast drei Sekunden. Es wird wohl auf das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen hinauslaufen.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - Verstappen mit schwachem Start

4/58: Was machen die deutschen Fahrer zu Beginn? Mick Schumacher macht derzeit einen Platz gut, während Vettel weiter auf Startplatz 15 bleibt.

3/58: Es gibt keine Untersuchung zum Überholmanöver zwischen den beiden Titelanwärtern, wie die Rennleitung mitteilt.

1/58: Kurz darauf startet Verstappen einen Angriff auf den Briten, berührt dessen Boliden, und zieht zunächst vorbei. Doch Hamilton, der nach außen gedrängt wurde, muss abkürzen, um einen Crash zu vermeiden, und holt sich die Führung wieder zurück

1/58: Und los geht‘s! Verstappen kommt schwach von der Stelle, Hamilton zieht davon und hat nun die bessere Ausgangslage! Was für ein spektakulärer Start.

START

Update, 14.05: Nun läuft die Formation Lap, in wenigen Momenten geht es also los. Beim Finale wählt Max Verstappen die soften Reifen, während Hamilton Medium wählt. Nun bleibt abzuwarten, wer besser mit seiner Wahl zurechtkommt.

Update, 13.55 Uhr: Wenig Augenblicke noch bis zum Start, die Spannung ist jedoch noch lange nicht auf ihrem Höhepunkt.

Update, 13.55 Uhr: Nervenkitzel in Abu Dhabi! In wenigen Minuten gehen die 19 Fahrer auf ihre Startpositionen. Doch heute liegt der Fokus auf Max Verstappen und Lewis Hamilton, beide könnten heute den Weltmeistertitel holen. Dabei gilt: wer als vor seinem Rivalen über die Ziellinie fährt, holt den Titel. Sollten beide keine Punkte holen, wäre Max Verstappen aufgrund seiner neun Siege neuer Champion.

Eine Ausnahme zur Faustregel gibt es allerdings: Sollte Hamilton das Rennen als Neunter beenden und Verstappen Zehnter werden, könnte Verstappen den Titel angesichts seines Zusatzpunktes der schnellsten Rennrunde holen.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - Legende beendet seine Karriere

Update, 13.45 Uhr: Für Mick Schumacher ist heute „Riding Solo“, angesagt, wie der Haas-Pilot am Sky-Mikrofon meinte. Ohne seinen Teamkollegen Nikita Mazepin, der aufgrund einer Corona-Infektion fehlt, wird der 22-Jährige alleine für sein Team auf die Jagd nach dem ersten Punkt für sein Team gehen. Doch auch ohne den wäre es ein „gutes Jahr“, wie Schumacher meint. Der Rekord seines Vaters Michael, der insgesamt siebenmal Weltmeister wurde, könnte heute von Lewis Hamilton überholt werden. Der Brite könnte sich seinen achten Titel holen.

Update, 13.33 Uhr: Nicht nur Kimi Räikkönen verabschiedet sich heute aus der Königsklasse, auch für seinen Teamkollegen Antonio Giovinazzi ist es das letzte Formel-1-Rennen. Der Italiener wechselt im kommenden Jahr in die Formel E. In einer halben Stunde geht es los!

Update, 13.14 Uhr: Für einen legendären Piloten steht in Abu Dhabi das letzte Rennen seiner langen Formel-1-Kariere an: Kimi Räikkönen. Der Finne beendet seine Laufbahn im Alter von 42 Jahren, er wird zum insgesamt 350. Mal in der Königsklasse starten. „Es ist das letzte Saisonrennen und das letzte meiner Karriere, aber ich denke darüber nicht zu viel nach“, sagte der Alfa-Romeo-Pilot, der 2007 mit Ferrari seinen einzigen Weltmeistertitel holte.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - überholt Hamilton heute Michael Schumacher?

Update, 13.02 Uhr: Noch etwa eine Stunde bis zum Rennen, die Spannung steigt. Wird Max Verstappen seinen Vorteil nutzen? Der Niederländer startet auf der Pole Position direkt vor Lewis Hamilton. Hinter ihn beginnen McLaren-Pilot Lando Norris und Verstappens Teamkollege Sergio Perez auf Platz drei und vier, beide gehen mit weichen Reifen ins Rennen. Möglicherweise könnte das beim Start zum Problem für Hamilton werden.

Update, 12.48 Uhr: An der Spitze der Fahrerwertung wird es heute extrem spannend, sowohl Max Verstappen als auch Lewis Hamilton haben jeweils 369,5 Punkte auf dem Konto. Ab 14 Uhr entscheidet sich beim finalen Rennen in Abu Dhabi, wer sich zum Weltmeister krönt. Verstappen könnte nach zwei dritten Plätzen erstmals den Titel holen, Lewis Hamilton könnte den achten Titel holen und an Michael Schumacher vorbeiziehen. Momentan halten beide mit sieben Titeln den Rekord.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - Verstappen und Hamilton vor dem letzten Rennen punktgleich

Erstmeldung vom 12. Dezember:
Abu Dhabi - Die beiden Titelanwärter Lewis Hamilton* und Max Verstappen* gehen punktgleich mit 369,5 Zählern in das letzte Rennen der diesjährigen Formel-1*-Saison in Abu Dhabi. Doch welcher der beiden Piloten sichert sich beim letzten Grand Prix auf dem Yas Marina Circuit den Titel? Einen Vorteil hat Max Verstappen, der am Samstag beim Qualifying überzeugte und von der Pole Position starten wird. Doch Hamilton sitzt ihm auf Startplatz zwei im Nacken.

Einer der beiden wird beim Rennen in der Vereinigten Arabischen Emirate jubeln, die Punktgleichheit macht es allerdings schwer, einen klaren Favoriten zu benennen. Die besondere Konstellation in einem solchen WM-Duell hat es in der Geschichte der Königsklasse erst einmal gegeben. Im Jahr 1974 setzte sich der Brasilianer Emerson Fittipaldi von McLaren-Ford am Ende knapp gegen den Schweizer Clay Regazzoni im Ferrari durch.

Formel 1: Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi im Live-Ticker - ein Fahrer fällt mit Corona-Infektion aus

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass beide Fahrer auch in Abu Dhabi punktlos bleiben sollten, wäre Verstappen Weltmeister. Da der Niederländer mit neun Siegen in dieser Saison häufiger gewonnen hat als sein britischer Widersacher Hamilton. Es ist zudem das vierte Mal nach 2010 (Sebastian Vettel), 2014 (Lewis Hamilton) und 2016 (Nico Rosberg), dass der Weltmeister in Abu Dhabi ermittelt wird.

Die beiden deutschen Fahrer machten im Training erneut nicht die beste Figur, so kam Aston-Martin-Pilot Vettel nicht über Platz 15 hinaus, Mick Schumacher belegte in seinem Haas Platz 19. Sein Teamkollege Nikita Mazepin muss für das letzte Saisonrennen aufgrund einer Corona-Infektion passen, ein Ersatzfahrer ist scheinbar nicht vorgesehen. Vor dem Rennen gab es außerdem Wirbel um eine Werbung, in der ein Crash von Verstappen gezeigt wurde*. (ajr) *tz.de ´st ein Angebt von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Motorsport Images / Imago