Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ecclestone kann deutschen GP 2016 nicht bestätigen

Bernie Ecclestone sendet keine positiven Signale nach Deutschland. Foto: Jens Büttner
+
Bernie Ecclestone sendet keine positiven Signale nach Deutschland. Foto: Jens Büttner

Sepang (dpa) - Formel-1-Chef Bernie Ecclestone kann keine Garantie für einen Großen Preis von Deutschland im kommenden Jahr geben. «Ich kann das Rennen für 2016 in Hockenheim nicht bestätigen», sagte der Brite am Rand des Großen Preises von Malaysia in Sepang. Das gelte für alle Rennen.

Die Hockenheimring GmbH hat noch einen Vertrag für zwei WM-Läufe 2016 und 2018. Der in diesem Jahr für den 19. Juli geplante deutsche Grand Prix wurde vom Internationalen Automobil-Verband FIA abgesagt. Weder der eigentliche Veranstalter Nürburgring noch Ersatzkandidat Hockenheimring hatten sich aus finanziellen Gründen in der Lage gesehen, den Lauf zu organisieren.

Strecken-Infos

FIA-Vorschau

Kommentare