Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Auch Bottas wechselt Motor: Nächste Startplatzstrafe

Valtteri Bottas
+
Wird in Sotschi von Position 17 aus ins Rennen starten: Valtteri Bottas.

Auch Formel-1-Vizeweltmeister Valtteri Bottas wird nach einem Motorenwechsel vor dem Großen Preis von Russland in der Startaufstellung strafversetzt.

Sotschi - Der Finne geht heute (14.00 Uhr/Sky) nur von Position 17 in das Rennen am Schwarzen Meer, in der Qualifikation am Samstag hatte sich der Mercedes-Fahrer Rang sieben gesichert.

Wegen eines unerlaubten Motorenwechsels werden auch WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Red Bull), Charles Leclerc (Ferrari) und Nicholas Latifi (Williams) nach hinten zurückversetzt. Verstappen droht als Letztem der Verlust der Gesamtführung. Der 23-jährige Niederländer hat nur fünf Punkte Vorsprung vor Weltmeister Lewis Hamilton. dpa

Kommentare