Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Sieg gegen Nadal

Zverev kämpft um dritten Titel in Serie

Alexander Zverev
+
Alexander Zverev trifft im Finale von Paris auf den Russen Daniil Medwedew. Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Alexander Zverev eilt weiter von Sieg zu Sieg. Selbst Rafael Nadal konnte die deutsche Nummer eins beim Masters in Paris nicht stoppen. Nun greift Zverev nach seinem dritten Titel in Serie.

Paris (dpa) - Alexander Zverev spielt zum Ende der Saison sein bestes Tennis. Beim Masters-1000-Turnier in Paris greift die deutsche Nummer eins am heutigen Sonntag (15.00 Uhr/Sky) gegen den Russen Daniil Medwedew nach seinem dritten Titel in Serie.

Zuletzt hatte Zverev die beiden Veranstaltungen in Köln gewonnen und sich damit für die ATP Finals der acht besten Profis des Jahres in London ab dem 15. November qualifiziert. «Ich fühle mich im Moment einfach wohl auf dem Platz», sagte Zverev nach seinem beeindruckenden Halbfinal-Sieg gegen den spanischen Weltranglisten-Zweiten Rafael Nadal.

Gegen den French-Open-Champion beeindruckte Zverev beim 6:4, 7:5 mit einer von Beginn an hochkonzentrierten und druckvollen Vorstellung. Starke 37 Winner und 15 Asse schlug der 23-Jährige dem an Nummer eins gesetzten Nadal um die Ohren und machte so den zweiten Sieg im siebten Duell mit dem Mallorquiner perfekt. «Ich bin stolz, gegen solch einen Spieler wie Nadal gewonnen zu haben und bei einem Masters-Turnier wieder im Finale zu stehen», sagte Zverev. Als letztem Deutschen war das in Paris-Bercy Boris Becker vor 25 Jahren gelungen.

Dass sich in den Medien gerade viel um sein Privatleben und die Übergriffe-Vorwürfe seiner Ex-Freundin Olga Scharipowa dreht, scheint Zverev auf dem Platz problemlos ausblenden zu können. «Ich habe gelernt, dass es immer Leute geben wird, die es nicht gut mit dir meinen. Sie wollen, dass du, wenn du oben bist, fällst. Es liegt an mir, das nicht zuzulassen», sagte Zverev nach seinem Sieg gegen Nadal.

© dpa-infocom, dpa:201107-99-252323/3

ATP-Profil Zverev

Artikel auf ATP-Homepage

Turnier-Tableau

Kommentare