Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Golf-Star selbstbewusst

Woods vor Tour-Comeback: "Weiß, dass ich Turniere gewinnen kann"

Golf: Woods hopes to shake off rust with busy calendar
+
Golf: Woods hopes to shake off rust with busy calendar

San Diego - Golf-Star Tiger Woods kehrt nach langer Verletzungspause zurück. Vor dem Turnier in San Diego gibt sich der 40-Jährige selbstbewusst.

Golf-Superstar Tiger Woods feiert in Kalifornien nach 17 Monaten seine Rückkehr auf die US-Profitour und startet voller Selbstvertrauen in die Saison. "Ich weiß, dass ich gute Ergebnisse erzielen und Turniere gewinnen kann", sagte der 14-malige Major-Sieger, der vom 26. bis 29. Januar beim Turnier in Torrey Pines/San Diego antreten wird. 

Gleichzeitig sprach Woods, nur noch die Nummer 663 der Weltrangliste, bei einer Pressekonferenz offen über seine Sorgen während seiner langen Verletzungspause. "Es gab Momente, das wusste ich nicht, ob ich jemals wieder einen Golfschläger schwingen oder mit meinen Kindern spielen kann. Es waren harte Zeiten", sagte der 41-Jährige in Los Angeles: "Ich muss so weit gesund bleiben, dass ich trainieren und mein Spiel auf das Niveau der Weltelite bringen kann." 

Woods hat in Torrey Pines bereits sieben Mal gewonnen, zuletzt 2013. Nach seinem bis dato letzten Turnierstart im August 2015 plagten ihn Rückenbeschwerden, weshalb er mehrfach operiert wurde. Der Münchner Alex Cejka tritt als einziger deutscher Profi an.

Nach einer Verletzungspause konnte Tiger Woods ganze 467 Tage nicht golfen. Anfang Dezember konnte er in Nassau auf den Bahamas zum ersten Mal wieder spielen, ärgerte sich aber einfache Fehler.

sid

Kommentare