Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup: Riesch wieder in Führung

+
Maria Riesch hat in Lenzerheide die Führung im Gesamtweltcup zurückerobert.

Lenzerheide - Maria Riesch hat im Kampf um die Gesamtwertung im alpinen Ski-Weltcup die Führung im Gesamtklassement zurückerobert.

Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch hat im Slalom beim alpinen Weltcupfinale in Lenzerheide/Schweiz den vierten Platz belegt. Die Partenkirchnerin übernahm damit wieder die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung von ihrer US-Rivalin Lindsey Vonn.

Riesch fiel nach

Platz

zwei im ersten Durchgang im zweiten Lauf noch zurück und lag am Ende 66 Hundertstelsekunden hinter der siegreichen

Tina Maze

zurück. Die Slowenin verwies die Österreicherin Marlies Schild, die schon vorher den Disziplin-Weltcup für sich entschieden hatte, um fünf Hundertstel auf

Platz

zwei.

Im abschließenden Riesenslalom am Samstag kommt es damit zu einem Showdown zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn. Riesch geht bei 1728 Punkten mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur drei Punkten vor Vonn ins Rennen. Für Maria Riesch wäre es der erste Gewinn der Großen Kristallkugel.

Ohne Schneeanzug: So sexy sind Skifahrerinnen

Ohne Schneeanzug: So sexy sind Skifahrerinnen

Sexy Werbung für den neuen Lange Skiboot Speed Blue: Julia Mancuso (USA) © Selkowitz
Macht auch nur mit Skischuhen eine gute Figur: Manuela Moelgg (Italien). © Childéric
Ein Hauch von Nichts und blaue Skiboots: Maria Riesch. © Childéric
Maria Riesch © Childéric
Maria Riesch © Childéric
Maria Riesch © Jantz
Maria Riesch © Jantz
Maria Riesch © dpa
Maria Riesch © dpa
Maria Riesch © Schlaf
Maria Riesch © dpa
Maria Riesch © Jantz
Maria Riesch © Jantz
Maria Riesch © Westermann
Christina Geiger © dpa
Nina Perner © dpa
Aber auch die Briten haben schöne Ski-Stars: Chemmy Alcott © getty
Chemmy Alcott © getty
Chemmy Alcott © getty
Chemmy Alcott © getty
Chemmy Alcott © getty
Lindsey Vonn (USA) © getty
Lindsey Vonn © dpa
Lindsey Vonn © dpa
Lindsey Vonn © getty
Lindsey Vonn © getty
Lindsey Vonn © getty
Julia Mancuso und Resi Stiegler (beide USA) © ap
Julia Mancuso und Resi Stiegler © ap
Chemmy Alcott (Großbritannien) und Resi Stiegler (USA) © ap
Chemmy Alcott (Großbritannien) und Resi Stiegler (USA) © ap
Julia Mancuso und Resi Stiegler (beide USA) © getty
Julia Mancuso © getty
Julia Mancuso © ap
Julia Mancuso © ap
Julia Mancuso © ap
Julia Mancuso © ap
Julia Mancuso © ap
Julia Mancuso © ap
Auch die Österreicherinnen haben einiges zu bieten: von links Alexander Meissnitzer, Silvia Berger, Michaela Dorfmeister, Katja Wirth, Astrid Vierthaler und Elisabeth Goergl © ap
Marlies Schild (Österreich)
Tina Maze (Slowenien) © ap
Denise Karbon (Italien)

Slalom-Siebte in Lenzerheide wurde die Oberstdorferin Christina Geiger, Platz zehn belegte Susanne Riesch.

sid

Kommentare