Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Lahti: Freund springt auf Platz drei

+
Severin Freund

Lahti - Skispringer Severin Freund aus Rastbüchl hat beim Weltcup im finnischen Lahti seinen fünften Podestplatz in diesem Winter erreicht.

Der WM-Siebte belegte beim Springen von der Großschanze den dritten Rang (280,0) und musste sich lediglich dem Schweizer Doppel-Olympiasieger Simon Ammann (286, 8) und dem Österreicher Andreas Kofler (282,3) geschlagen geben.

Richard Freitag (Aue) belegte den 14. Platz (260,2), Michael Neumayer (Berchtesgaden) enttäuschte dagegen als 26. (228,7). Der frühere Weltmeister Martin Schmitt (Furtwangen) kam nach einem Sturz kurz nach der Landung nur auf Rang 29 (223,3).

Stephan Hocke (Schmiedefeld) und Pascal Bodmer (Meßstetten) waren bereits im ersten Durchgang ausgeschieden. Mit einer herben Enttäuschung endete für den fünfmaligen Vierschanzentournee-Sieger Janne Ahonen das letzte Springen seiner erfolgreichen Karriere. Der 33-Jährige verpasste ausgerechnet vor heimischen Publikum als 34. das Finale.

SID

Kommentare