Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorkommnisse um Kruse beschäftigen auch Löw

Auch Joachim Löw missfällt das Aufsehen erregende Benehmen von Max Kruse. Foto: Arne Dedert
+
Auch Joachim Löw missfällt das Aufsehen erregende Benehmen von Max Kruse. Foto: Arne Dedert

Berlin (dpa) - Joachim Löw beschäftigt sich intensiv mit den jüngsten Vorkommnissen um Fußball-Nationalspieler Max Kruse. Der Bundestrainer sprach bereits mit seinem Wolfsburger Trainerkollegen Dieter Hecking über den VfL-Stürmer.

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff informierte sich bei VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs. Noch im Laufe des Montags wird eine Reaktion von Löw erwartet, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur. Sanktionen bis zum Ausschluss Kruses aus dem DFB-Team sind denkbar.

Der von Löw für die beiden Test-Länderspiele gegen England und Italien nominierte Kruse hatte seinen 28. Geburtstag am Samstagabend in einem Berliner Club gefeiert. Wie Kruse in der «Bild»-Zeitung erklärte, sei er auf der Feier mehrfach ungefragt fotografiert worden. «Natürlich war ich irgendwann genervt und habe dann vielleicht unpassend reagiert», wurde Kruse zitiert.

Schon ein Vorfall zuvor, als Kruse der «Bild» zufolge angeblich in einem Berliner Taxi eine hohe Bargeldsumme verloren hatte, war bei Löw schlecht angekommen. «Natürlich sehe ich das kritisch, ganz klar, da haben wir eine andere Erwartungshaltung», sagte der Bundestrainer im «Kicker».

"Bild"-Bericht hinter Bezahlschranke

Bericht auf kicker.de

Kommentare