Vitali Klitschko verspricht eine Überraschung

+
Vitali Klitschko: Normal kein Mann der großen Worte

Los Angeles/Boston - Weltmeister Vitali Klitschko gibt sich vor seiner Pflichtverteidigung am 26. September in Los Angeles gegen Lokalmatador Cristobal Arreola äußerst selbstbewusst.

 “Ich verspreche, dass ich jeden überraschen werde. Denn mein Auftritt wird besser sein, als jemals zuvor“, sagte der Box-Champion nach WBC-Version am Dienstag in einer Telefonkonferenz in Los Angeles.


Der 38-Jährige betonte, dass er und sein Trainer Fritz Sdunek mit der Vorbereitung sehr zufrieden seien. “Ich bin in sehr guter Form und glaube, dass mich niemand in der Welt besiegen kann“, sagte Klitschko, der zum dritten Mal im Staples-Center in Los Angeles antritt - so oft, wie kein anderer Boxer zuvor. Seinen bislang noch unbesiegten amerikanischen Herausforderer (27 Kämpfe, 24 K.o.-Siege) schätzt Klitschko stark ein. “Er hat nur eine Schwäche - die fehlende Erfahrung“, sagte der Ukrainer über den zehn Jahre jüngeren Arreola.

Trotz des Altersunterschiedes sieht Klitschko keine Nachteile: “Ich bin nicht mehr der Jüngste, aber auch noch nicht der Älteste. Derzeit fühle mich wie 20. Natürlich ist die Zeit für jeden Sportler der größte Gegner. Aber ich lebe gesund und habe Spaß. Und der Kampf wird zeigen, wer besser ist - der 28-jährige Arreola oder der 38- jährige Klitschko.“ Die Titelverteidigung ist Klitschkos 40. Profikampf. Bislang hat er 37 Duelle gewonnen, 36 davon durch K.o.

dpa

Kommentare