ATP-Ranking

Tennis: Mischa Zverev erstmals in Top 30

+
Alexander (l.) und Mischa Zverev (r.) posieren nach ihrem Sieg im Doppel bei der ATP World Tour Open Sud de France in Montpellier.

Hamburg - Mit 29 Jahren hat Mischa Zverev  erstmals den Sprung in die Top 30 der Tennis-Weltrangliste geschafft. Sein Bruder Alexander bleibt aber weiter vor ihm.

Der Australian-Open-Viertelfinalist verbesserte sich im ATP-Ranking um drei Plätze auf Rang 30 und bleibt die deutsche Nummer drei hinter seinem Bruder Alexander Zverev (Nr. 20/Hamburg) und Philipp Kohlschreiber (Nr. 29/Augsburg). An der Spitze steht weiterhin der Brite Andy Murray vor Novak Djokovic (Serbien) und Stan Wawrinka aus der Schweiz. Bei den Frauen konnte die Weltranglistenzweite Angelique Kerber (Kiel) durch ihre Halbfinal-Teilnahme in Dubai den Rückstand auf Branchenführerin Serena Williams (USA) auf 375 Punkte verkürzen. Die nächste Chance, die 23-malige Grand-Slam-Siegerin wieder vom Tennis-Thron zu verdrängen, bekommt die derzeit an einer Knie-Verletzung laborierende Kerber beim anstehenden Masters-Turnier in Indian Wells/Kalifornien (ab 8. März). Erstmals in den Top 10 steht die Ukrainerin Jelina Switolina nach ihrem Triumph von Dubai. Zweitbeste Deutsche bleibt Laura Siegemund (Metzingen) als Nummer 38. Um fünf Plätze auf Rang 51 konnte sich Julia Görges (Bad Oldesloe) durch ihre Halbfinal-Teilnahme in Budapest verbessern. 29 Plätze büßte Andrea Petkovic ein und rutschte auf den 82. Rang ab. Die Darmstädterin ist in dieser Woche wie auch Görges und Annika Beck (Bonn/WTA-Nr. 61) beim Turnier in Acapulco/Mexiko am Start.

SID

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT