Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tausende bei Jubelempfang für Semenya erwartet

+
Caster Semenya.

Johannesburg - Nach der Kontroverse um ihren Geschlechtstest steht der südafrikanischen Goldmedaillengewinnerin Caster Semenya (18) an diesem Dienstag in ihrer Heimat ein Jubelempfang bevor.

Gewerkschaften, Radiostationen, Studenten und Politiker riefen die Bevölkerung dazu auf, in Scharen zum Flughafen zu kommen. Dort wird Semenya am Morgen gemeinsam mit ihren Sportkollegen von der Leichtathletik-WM in Berlin kommend eintreffen. Erwartet werden mehrere tausend Menschen.

So sexy war die Leichtathletik-WM in Berlin

foto

Neben dem heldenhaften Empfang sind zudem landesweit Proteste gegen den Geschlechtstest bei der 18-Jährigen geplant, die über 800 Meter souverän Weltmeisterin geworden war. Er war vom Leichtathletik- Weltverband IAAF wegen der männlichen Erscheinung der Athletin angeordnet worden. Die Empörung über den Test hat am Kap spontane Solidaritätserklärungen wie auch harsche Verurteilungen ausgelöst.

dpa

Kommentare