Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

NBA

Siege für Bonga und Kleber - Pleite für Schröder-Team

Maxi Kleber (r) feierte mit den Dallas Mavericks einen Sieg gegen die Chicago Bulls. Foto: Sam Hodde/AP/dpa
+
Maxi Kleber (r) feierte mit den Dallas Mavericks einen Sieg gegen die Chicago Bulls. Foto: Sam Hodde/AP/dpa

Washington (dpa) - Basketball-Nationalspieler Isaac Bonga hat mit den Washington Wizards das deutsche Duell gegen Daniel Theis und die Boston Celitcs gewonnen. In der nordamerikanischen Profiliga NBA setzten sich die Hauptstädter mit 99:94 durch. Sie belegen in der Eastern Conference mit zwölf Siegen und 24 Niederlagen den zwölften Platz.

Obwohl bei den Gastgebern neben dem 22-jährigen Moritz Wagner aus Berlin sechs weitere Leistungsträger fehlten, blieb der Sieg in der heimischen Capital One Arena. Sowohl Bonga, der in 32 Minuten zehn Punkte und sieben Rebounds auflegte, als auch Theis standen in der Startformation. Der Celitcs-Center kam in knapp 22 Minuten auf acht Punkte und sieben Rebounds.

In Dallas gelang Jungstar Luka Doncic von den gastgebenden Mavericks mit 38 Punkten, elf Rebounds und zehn Assists gegen die Chicago Bulls der elfte sogenannte Triple-Double - zweistellige Werte in drei Statistiken - in dieser Saison. Die Texaner gewannen mit 118:110, Maximilian Kleber aus Würzburg kam auf sieben Punkte und zwei Rebounds.

Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder kassierten nach zuvor fünf Siegen eine Niederlage. Bei den Philadelphia 76ers zog OKC mit 113:120 den Kürzeren. Schröder war mit 21 Punkten der zweitbeste Schütze seines Teams und stand 37 Minuten auf dem Parkett. Länger durfte kein Mitspieler ran.

Tabelle

Kommentare