Nach Lungenembolie: Serena trainiert wieder

+
Serena Williams gewann bislang 13 Grand-Slam-Titel. Ihre letzten beiden 2010 in Melbourne und London.

Hamburg -  Nach neun Monaten Leidenszeit und einer Lungenembolie kann Serena Williams wieder trainieren. Jetzt will die jüngere Williams-Schwester wieder voll angreifen.

Serena Williams ist auf den Tenniscourt zurückgekehrt. Nach neunmonatiger Leidenszeit wegen einer Lungenembolie und einer tiefen Schnittverletzung am Fuß trainierte die US-Amerikanerin wieder. Wann die 13-malige Grand-Slam-Siegerin ihr Comeback auf der WTA-Tour feiern wird, ließ sie allerdings offen.

Bei Twitter präsentierte Williams ihren zwei Millionen „Followern“ ein Foto ihrer ersten Übungseinheit. Dort präsentierte sie sich im rosafarbenen Ganzkörperanzug. „Schaut, wen ich heute auf dem Court gesehen habe. Sie ist den ersten Tag zurück“, schrieb die 29-Jährige dazu. Seit ihrem letztjährigen Wimbledonsieg hat die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste auf der Tour kein Match mehr bestritten.

Serena Williams war in einem Münchner Restaurant in eine Glasscherbe getreten und hatte dabei eine Sehne im Fuß durchtrennt. Anfang März wurde ihr ein Blutgerinsel aus der Lunge entfernt, dabei sei ein Teil ihrer Lunge „gestorben“, erklärte sie. Nun ist sich die jüngere der Williams-Schwestern allerdings sicher: „Ich werde wieder spielen, und ich werde schneller, besser und klüger sein.“ In der Weltrangliste rutschte die Amerikanerin durch die lange Verletzungspause auf Rang 10 ab. Bis zu ihrem Comeback wird sie auch noch weitere Plätze nach hinten rutschen. Dann wird sie Caroline Wozniacki die Spitzenposition wieder streitig machen wollen.

sid/ms

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT