+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

US Open

Partien von Kerber und Lisicki wegen Regen vertagt

+
Vertagt: Sabine Lisicki musste wegen Regen auf ihre nächste Partie bei den US Open warten.

New York - Immer wieder führt Regen bei den US Open zu Unterbrechungen. In diesem Jahr war es schon am dritten Tag so weit. Leidtragende waren auch Sabine Lisicki und Angelique Kerber. Ein deutscher Qualifikant überraschte.

Qualifikant Peter Gojowczyk hat am verregneten dritten Turniertag der US Open für eine Überraschung gesorgt. Der 24-Jährige aus München setzte sich am Mittwoch gegen den Niederländer Igor Sijsling mit 7:6 (9:7), 2:6, 6:4, 6:1 durch und erreichte zum ersten Mal bei einem Tennis-Grand-Slam-Turnier die zweite Runde. Dort trifft er am Freitag auf den Russen Jewgeni Donskoi. Gojowczyk ist in der Weltrangliste auf Rang 146 notiert und steht erst zum zweiten Mal nach den Australian Open 2012 im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers.

„Das ist definitiv der bisher größte Erfolg meiner Karriere, ich bin überaus glücklich“, sagte Gojowczyk. Als 18-Jähriger war er bester deutscher Nachwuchsspieler, hatte in der Vergangenheit aber immer wieder mit Schulterverletzungen zu kämpfen.

In der ersten Runde ausgeschieden ist dagegen Daniel Brands. Der 26-Jährige aus Deggendorf verlor gegen den an Nummer 17 gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson nach 2:45 Stunden 5:7, 6:4, 2:6, 3:6. Trotz der Niederlage steht Brands im Relegationsspiel gegen Brasilien Mitte September vor seinem Debüt im Davis-Cup-Team.

Ohne Schwierigkeiten erreichte Titelverteidiger Andy Murray die zweite Runde. Der Wimbledonsieger aus Großbritannien gewann sein Auftaktmatch gegen den Franzosen Michael Llodra mit 6:2, 6:4, 6:3. Wegen der mehrstündigen Regenpause am Nachmittag begann die Partie erst um 21.55 Uhr Ortszeit - der drittspäteste Start einer Night Session in der Geschichte des Grand-Slam-Turniers in New York.

Auch zwei weitere ehemalige US-Open-Sieger zogen in die nächste Runde ein. Der an Nummer sechs gesetzte Argentinier Juan Martin del Potro, Champion von 2009, gewann gegen Guillermo Garcia-Lopez 6:3, 6:7 (5:7), 6:4, 7:6 (9:7). Lleyton Hewitt schlug Brian Baker aus den USA mit 6:3, 4:6, 6:3, 6:4. Der 32 Jahre alte Australier hatte das Hartplatz-Turnier in Flushing Meadows im Jahr 2001 gewonnen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser