Rauschendes Fest zum Olympia-Abschluss: Bilder von der Closing Ceremony

1 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
2 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
3 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
4 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
5 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
6 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
7 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.
8 von 93
Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat Großbritannien nochmal fast alles aufgetischt, was es an Superstars zu bieten hat. Megastars wie George Michael und die Spice Girls, Legenden wie The Who und gleichzeitig Chartstürmer wie Jessie J und One Direction sorgten für ein musikalisches Programm der Extraklasse. Wie schon bei der hochgelobten Eröffnungszeremonie von Regisseur Danny Boyle sollte die Welt sehen: Wir Briten haben Humor, eine wunderschöne Hauptstadt voller Sehenswürdigkeiten, wir sind originell und ein bisschen verrückt.

Rauschendes Fest zum Olympia-Abschluss: Bilder von der Closing Ceremony

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.