Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für sein Lebenswerk

Nürburgring ehrt Michael Schumacher

Michael Schumacher bei einem Benefiz-Fußballspiel in Hamburg 2013.
+
Michael Schumacher bei einem Benefiz-Fußballspiel in Hamburg 2013.

Nürburg - Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher erhält einen Preis für sein Lebenswerk. Persönlich kann er ihn jedoch nicht entgegennehmen.

Der Nürburgring ehrt Michael Schumacher für sein Lebenswerk. An der ehemaligen Formel-1-Traditionsstrecke werden an diesem Freitag erstmals die sogenannten Nürburgring Awards vergeben. Schumacher, der den Preis wegen der Folgen seines schweren Skiunfalls Ende 2013 nicht persönlich entgegen nehmen kann, erhält ihn in der Kategorie „Lifetime Achievement“. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Anstelle des mittlerweile 47-Jährigen wird dessen Managerin Sabine Kehm die Auszeichnung in Empfang nehmen. Überreichen wird den Preis der ehemalige langjährige Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug.

2007 wurde bereits ein Streckenabschnitt auf dem Grand-Prix-Kurs in der Eifel in Schumacher-S umbenannt. Der siebenmalige Weltmeister feierte auf dem Nürburgring fünf seiner 91 Grand-Prix-Siege.

Seit seinem Skifunall im französischen Méribel vor knapp zweieinhalb Jahren kämpft Schumacher mit den Folgen. Er hatte sich beim Aufprall mit dem Kopf auf einen Felsen ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen. Schumacher befindet sich seit September 2014 unter Ausschluss der Öffentlichkeit wieder in seiner Schweizer Wahlheimat zur weiteren Rehabilitation.

dpa

Kommentare