Nowitzki verliert - Tumulte nach Foulspiel

Dirk Nowitzki
+
Die Mavs verloren am späten Donnerstagabend.

Los-Angeles - Nach fünf Siegen in Folge ist den Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki ausgerechnet im Spitzenspiel beim Titelverteidiger Los Angeles Lakers die Luft ausgegangen. Im Schlussviertel drohte die Partie zu eskalieren.

Alles wie immer! Wenn es darauf ankommt, versagen die Dallas Mavericks. Im Spitzenspiel der Western Conference kassierten Dirk Nowitzki und Co. am Donnerstag (Ortszeit) eine herbe 82:110-Klatsche bei den Los Angeles Lakers und können Platz zwei im Westen der NBA damit so gut wie abschreiben.


Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Klar, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kennen wir alle. Aber wer sind eigentlich die prominentesten Spieler des US-Sports? Wir stellen Ihnen die Superstars der vier wichtigsten Ligen NBA (Basketball), NFL (American Football), NHL (Eishockey) und MLB (Baseball) vor - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Beginnen wir mit der besten Basketball-Liga der Welt - der NBA! Dort ist unter anderem Dwight Howard (Orlando Magic) zu Gange. © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Dwyane Wade (Miami Heat) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kevin Garnett (Boston Celtics) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
LeBron James (Miami Heat) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Shaquille O'Neal (Boston Celtics) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kommen wir zu den harten Jungs der Football-Liga NFL: Tom Brady (New England Patriots) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Terrell Owens (Cincinnati Bengals) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Eli Manning (New York Giants) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Brett Favre (Minnesota Vikings) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Peyton Manning (Indianapolis Colts) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Donovan McNabb (Washington Redskins) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Randy Moss (hier noch im Jersey der New England Patriots, jetzt bei den Tennessee Titans) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Adrian Peterson (Minnesota Vikings) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ray Lewis (Baltimore Ravens) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ben Roethlisberger (Pittsburgh Steelers) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Tony Romo (Dallas Cowboys) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Michael Vick (Philadelphia Eagles) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Vick mit Drew Brees (r., New Orleans Saints)) © dpa
Chad "Ochocinco" Johnson (Cincinnati Bengals) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Nicht minder hart sind die Spieler der Eishockey-Liga NHL. Hier sehen Sie den wahrscheinlich größten Superstar der Szene, Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Dany Heatley © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ilya Kovalchuk © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Evgeni Malkin (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Mike Modano © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Alexander Owetschkin © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Rick Nash © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Scott Niedermayer (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Joe Thornton (l.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Am wenigsten sind uns in Deutschland die Superstars der Baseball-Liga MLB ein Begriff. Der Japaner Daisuke Matsuzaka ist einer der wichtigsten. © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
David "Big Papi" Ortiz (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Derek Jeter © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Josh Hamilton © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Albert Pujols (r., mit US-Präsident Barack Obama, dessen Favorit allerdings der Basketball-Sport ist) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Alex Rodriguez © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
CC Sabathia © AP
Das Video der Tumulte sehen Sie unter anderem hier

In einer hitzigen Partie geriet das Geschehen zu Beginn des vierten Viertels außer Kontrolle, als es nach einem absichtlichen Foul von Dallas-Routinier Jason Terry an Steve Blake zu heftigen Tumulten auf dem Parkett des Staples Centers kam. Terry und Brendan Haywood aufseiten der Mavs sowie Blake und Matt Barnes bei den Lakers wurden ausgeschlossen, später erwischte es bei den Gastgebern auch noch Shannon Brown.


“Es war eine gereizte Atmosphäre, aber bald beginnen die Playoffs. Und so geht es eben in den Playoffs zu. Die Emotionen gehen hoch und dann passieren solche Sachen“, meinte Nowitzki zur Rudelbildung. Der 32-Jährige war bei den Mavs mit 27 Punkten und 13 Rebounds erneut der herausragende Spieler. Doch wie so oft in wichtigen Spielen bekam er von seinen Teamkollegen nicht die nötige Unterstützung.

Nur Peja Stojakovic (13) und Jose Barea (10) trafen zweistellig bei den enttäuschenden Gästen, für die es die erste Niederlage nach zuvor fünf Siegen war. Die Lakers feierten dagegen den 16. Erfolg in den vergangenen 17 Spielen und jagen nun die San Antonio Spurs. Die Nummer eins in der Western Conference musste beim 97:107 gegen die Boston Celtics die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen und droht die Pole Position für die Playoffs noch aus den Händen zu geben.

“Wir wollten ein Zeichen setzen und jedem zeigen, dass wir hier sind, um zu gewinnen“, sagte Lakers-Center Andrew Bynum, mit 18 Punkten und 13 Rebounds einer der Sieggaranten beim Titelverteidiger. Mann des Abends war Kobe Bryant, der die Kalifornier mit 28 Zählern anführte. Mavericks-Besitzer Mark Cuban nahm die höchste Saison-Niederlage zunächst gelassen. “Solche Spiele gibt es, wir haben einfach nichts getroffen“, meinte der Milliardär, dessen Traum vom NBA-Titel wohl auch in diesem Jahr keine Realität werden dürfte.

“Es war eine heiße Partie. Wir müssen die Lehren daraus ziehen, die Niederlage akzeptieren und ans nächste Spiel denken“, wollte auch Dallas' Coach Rick Carlisle das schmerzhafte Erlebnis nicht überbewerten. Doch für die Psyche seines Teams dürfte die Lehrstunde verheerend gewesen sein. Das Loser-Image wird sein Team einfach nicht los. Die letzten sieben Duelle mit Playoff-Teams aus dem Westen gingen allesamt verloren - keine guten Aussichten für die K.o.-Runde.

dpa

Kommentare