Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

NBA-Lockout bis Weihnachten?

+
Wie lange dauert die "Pause" für Dirk Nowitzki & Co.?

New York - NBA-Star Dirk Nowitzki könnten ruhige Weihnachts-Feiertage ins Haus stehen. Möglicherweise dauert der Lockout bis zum Jahresende.

Im Finanzstreit in der amerikanischen Basketball-Liga fordert Ligachef David Stern eine Einigung bei der nächsten Gesprächsrunde am Dienstag, sonst drohe ein Lockout bis Jahresende. “Es ist Zeit, einen Deal zu machen“, sagte Stern am Donnerstag. “Wenn wir es Dienstag nicht schaffen, sagt mir mein Bauchgefühl - das ist nicht die offizielle Kompetenz, Spiele abzusagen - aber mein Bauch sagt mir, dass wir an Weihnachten nicht spielen werden.“

An Weihnachten werden traditionell die ersten wichtigen Partien der Saison ausgetragen. In diesem Jahr ist ein Drei-Spiele-Rematch zwischen den Vorjahresfinalisten Dallas und Miami angesetzt.

Die besten der Besten aus der NBA

Anfang kommender Woche treffen sich Liga und Spielergewerkschaft mit Schlichter George Cohen in New York. Er hoffe, dass Cohen die Parteien zueinander bringen könne, sagte Stern. “Wenn wir bis zum Treffen der Klubbesitzer am Mittwoch und Donnerstag keinen Deal haben, (...) verzweifele ich.“

Am Montag hatte Stern die ersten beiden Wochen der kommenden Saison abgesagt, insgesamt 100 Spiele zwischen dem 1. und 14. November fielen dem Tarifstreit damit bereits zum Opfer.

dapd

Kommentare