Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Basketball

NBA: Doncic glänzt bei den Mavericks

Luka Doncic (l) spielte überragend. Foto: Randall Benton/AP/dpa
+
Luka Doncic (l) spielte überragend. Foto: Randall Benton/AP/dpa

Sacramento (dpa) - Basketball-Jungstar Luka Doncic hat die Dallas Mavericks mit einer erneut überragenden Leistung zum 26. Saisonsieg in der nordamerikanischen Eliteliga NBA geführt.

Der 20-jährige Slowene schaffte beim 127:123-Auswärtserfolg der Texaner bei den Sacramento Kings zum zwölften Mal in dieser Saison ein sogenanntes Triple-Double. Der Mavs-Aufbauspieler erzielte mit 25 Punkten, 15 Rebounds und 17 Assists in gleich drei statistischen Kategorien zweistellige Werte.

Die 17 Korbvorlagen waren ein persönlicher NBA-Bestwert von Doncic, dessen deutscher Teamkollege Maximilian Kleber in mehr als 30 Minuten Einsatzzeit auf 14 Punkte kam. In der Tabelle liegen die Mavericks auf dem sechsten Platz in der Western Conference.

Einen Rang davor liegen die Houston Rockets, die sich mit dem deutschen Center Isaiah Hartenstein daheim mit 107:117 den Portland Trail Blazers geschlagen geben mussten. Der 21-jährige Hartenstein durfte nur knapp eine Minute ran und blieb ohne Punkte.

Dennis Schröder erzielte als bester Werfer zwar 25 Punkte für die Oklahoma City Thunder gegen Meister Toronto Raptors, der Braunschweiger konnte damit aber die 121:130-Heimniederlage auch nicht verhindern.

Im Osten verlor Daniel Theis mit den Boston Celtics mit 103:116 gegen die Detroit Pistons. Theis kam in knapp 28 Minuten auf neun Punkte und sieben Rebounds. Die Celtics sind in der Conference-Tabelle Dritter.

Außerdem unterlagen die Washington Wizards, bei denen Isaac Bonga und Moritz Wagner unter Vertrag stehen, deutlich mit 106:115 bei den Chicago Bulls. Wagner fehlte weiterhin verletzt, Bonga stand etwas mehr als 18 Minuten auf dem Parkett und kam auf fünf Zähler. Die Los Angeles Lakers, der Primus im Westen, musste sich mit 118:119 überraschend den Orlando Magic geschlagen geben.

Tabelle

Kommentare