Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

95:105 gegen die Clippers

NBA: Atlanta verliert trotz 21 Punkten von Schröder

Dennis Schröder (l.) konnte die Niederlage von Atlanta nicht verhindern.
+
Dennis Schröder (l.) konnte die Niederlage von Atlanta nicht verhindern.

Atlanta - Trotz 21 Punkten von Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder haben die Atlanta Hawks in der Nordamerika-Liga NBA eine Heimniederlage gegen die Los Angeles Clippers bezogen. Die Hawks unterlagen 95:105 (40:58).

Lange konnte das Team des deutschen Spielmachers nicht mit den Kaliforniern mithalten und lag während des dritten Viertels schon mit 24 Punkten zurück. Erst als die Gäste einen Gang herausnahmen, konnten die Hawks das Ergebnis noch erträglicher gestalten. Neben Schröder punktete Kent Bazemore mit 25 Zählern am besten. Atlanta bleibt Tabellenvierter in der Eastern Conference.

Eine überraschende Niederlage kassierten die Golden State Warriors beim zweitschlechtesten NBA-Team. Bei den Miami Heat gab es für den Top-Favoriten eine 102:105-Pleite. Auch Meister Cleveland Cavaliers patzte beim 122:124 bei den New Orleans Pelicans. 49 Punkte von Kyrie Irving sowie 26 Zähler von LeBron James waren zu wenig für die Cavaliers. Bei den Gastgebern überzeugten Terrence Jones mit 36 Punkten und Jrue Holiday mit 33 Zählern.

dpa

Kommentare