Nächster Nackenschlag für Tiger Woods

+
Verliert schon wieder einen Sponsoren-Deal: Golf-Star Tiger Woods

Genf - Dem Golf-Star Tiger Woods kommen seine privaten Eskapaden und Frauengeschichten teuer zu stehen. Der noch immer reichste Sportler der Welt verliert schon den dritten hochbezahlten Sponsoren-Deal.

Golf-Star Tiger Woods muss den nächsten persönlichen Rückschlag hinnehmen. Der Schweizer Uhren-Hersteller Tag Heuer hat den nach zehn Jahren auslaufenden Sponsoring-Vertrag mit dem Amerikaner nicht verlängert. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Engagement Tag Heuers brachte Woods nach Schätzungen knapp zehn Millionen US-Dollar pro Jahr ein.


Bereits seit Dezember 2009 verzichtete die Firma in den USA auf Werbung mit dem Konterfei Woods', nachdem pikante Details aus dem Privatleben des Golfers an die Öffentlichkeit gedrungen waren. Damals begründete Firmenchef Jean-Christophe Babin den Schritt mit “Rücksichtnahme auf die Gefühle einiger Kunden“.

Woods abgelöst & Schumi bester Deutscher: Die Geldrangliste des Sports

Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Golfprofi Tiger Woods wurde als Krösus unter den internationalen Top-Verdienern des Sports abgelöst. Stattdessen wird US-Profi-Boxer Floyd Mayweather jr. von "Forbes" an der Spitze der Großverdiener im Profisport geführt, was Preisgeld und Gehalt plus Werbeeinnahmen angeht. © Getty
Der neue Spitzenreiter in der Geldrangliste heißt Floyd Mayweather jr. Der US-Boxer verdiente durch seine Kämpfe und mit Werbung umgerechnet ungefähr 67 Millionen Euro. © dpa
Platz 2: Der philippinsche Boxer Manny Pacuiao mit 49 Millionen Euro. © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 3: Woods kassierte 46,9 Millionen Euro im Jahr. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 4: LeBron James (Basketball) mit 41,9 Millionen Euro.  © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 5: Roger Federer (Tennis) mit 41,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 6: Kobe Bryant (Basketball) mit 41,3 Millionen Euro.  © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 7: Phil Mickelson (Golf) mit 37,8 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 8: David Beckham (Fußball) mit 36,4 Milllionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 9: Cristiano Ronaldo (Fußball) mit 33,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 10: Peyton Manning (American Football) mit 33,5 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 11: Lionel Messi (Fußball) mit 31 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 16: Rafael Nadal (Tennis) mit 26,4 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 18: Alex Rodriguez (Baseball) mit 26,3 Millionen Euro. © Getty
Platz 19: Fernando Alonso (Formel 1) mit 25,5 Millionen Euro. © dpa
Platz 20: Michael Schumacher (Formel 1) mit 23,7 Millionen Euro . © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 20: Valentino Rossi (Motorrad) mit 23,7 Millionen Euro © Getty
Platz 24: Lewis Hamilton (Formel 1) mit 22,1 Millionen Euro. © Getty
Platz 24: Der Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko muss sich mit 22,3 Millionen Euro einen Platz mit Lewis Hamilton teilen.  © 
Platz 26: Die beste Frau im Ranking ist Maria Scharapova mit 22,1 Millionen Euro. © 
Platz 37: Mit ungefähr 19 Millionen Euro Manchesters Superstar Wayne Rooney. © 

In einer Pressemitteilung zur Trennung von Woods verlieh Tag Heuer seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Sport-Star “seine persönlichen Probleme bewältigt“ und “letztlich das volle Vertrauen der Öffentlichkeit zurückgewinnen“ wird. Das Unternehmen will aber weiterhin Woods' Stiftung durch den Verkauf einer von ihm designten Uhr unterstützen.

Vor Tag Heuer hat der 35-jährige Woods bereits hoch dotierte Sponsoring-Verträge unter anderem mit AT&T, Accenture und der Pepsi-Marke Gatorade verloren.

dapd

Kommentare