München im Kampf um Olympia einen Schritt weiter

Lausanne/München - München hat im Dreikampf um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2018 auf den letzten Drücker eine weitere Hürde genommen.

Geschäftsführer Willy Bogner übergab am Montag, dem letztmöglichen Termin, am Sitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Lausanne das “Kleine Bewerbungsbuch“ mit allen Rahmendaten für das geplante “Wintermärchen“ in München, Garmisch-Partenkirchen und am Königssee. Die Konkurrenten Pyeongchang aus Südkorea und das französische Annecy haben ebenfalls rechtzeitig ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht, wie das IOC mitteilte. Das IOC entscheidet am 6. Juli 2011 über den Olympia-Schauplatz 2018.

Kommentare