Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

St. Moritz: Höfl-Riesch deutlich hinter Vonn

+
Maria Riesch.

St. Moritz - Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch ist im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag im schweizerischen St. Moritz deutlich hinter Branchenführerin Lindsey Vonn zurückgeblieben.

 Nach Rang fünf am Vortag fuhr die Doppel-Olympiasiegerin aus Partenkirchen am Donnerstag mit einem Rückstand von 1,26 Sekunden auf die US-Amerikanerin auf den siebten Platz.

Hinter Abfahrts-Olympiasiegerin Vonn landete Lokalmatadorin Fränzi Aufdenblatten (0,57 Sekunden zurück) auf dem zweiten Platz. Dritte wurde die Italienerin Elena Fanchini (1,12). Für Veronique Hronek (Unterwössen) reichte es nur zu Rang 51 (4,15). Andreas Sander (Ennepetal) weckte unterdessen mit einer starken Leistung im ersten Trainingslauf zur Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen Hoffnungen auf eine vordere Platzierung im Rennen am Samstag.

Der 22-Jährige fuhr mit einem Rückstand von 1,42 Sekunden auf Hannes Reichelt (Österreich) auf den achten Rang. Reichelt verwies Peter Fill (Italien/0,65) und Klaus Kröll (Österreich/0,92) auf die nächsten Plätze. Für Stephan Keppler (Ebingen/2,23) sprang ein solider 13. Rang heraus.

Maria Riesch: Die Strahlefrau ohne Ski-Anzug

dfdfdf

sid

Kommentare