Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Basketball

Medienberichte: NBA-Star Chris Paul zu den Phoenix Suns

Chris Paul
+
Soll nach Medienberichten zu den Phoenix Suns wechseln: Chris Paul von Oklahoma City Thunder. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa

Phoenix (dpa) - Die Phoenix Suns haben sich Medienberichten zufolge für die kommende Saison die Dienste von NBA-All-Star Chris Paul in einem Tauschgeschäft mit den Oklahoma City Thunder gesichert.

Über den Deal berichteten zunächst der Sportsender ESPN und «The Athletic» sowie die Nachrichtenagentur AP. Für den 35 Jahre alten Star-Point-Guard Paul hätten sich die Thunder im Gegenzug ein Paket mit den Profis Ricky Rubio, Kelly Oubre, Jalen Lecque, Ty Jerome sowie dem Erstrunden-Pick der Suns im Draft 2022 gesichert.

Wenn das von den beiden NBA-Clubs noch nicht bestätigte Geschäft zustande kommt, würden die Thunder vor der am 22. Dezember beginnenden Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gleich zwei Leistungsträger verlieren: Denn der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder soll laut Medienberichten unmittelbar vor einem Wechsel zum NBA-Champion Los Angeles Lakers stehen.

Routinier Chris Paul spielte trotz seines Alters 2019/20 eine starke Saison und wurde nach 2016 erstmals wieder in ein All-Star-NBA-Team (Second Team) gewählt - zum zehnten Mal. Im Sommer 2019 kam er nach Oklahoma, wo sein Vertrag noch über zwei Jahre läuft.

© dpa-infocom, dpa:201116-99-355925/2

Kommentare