Langlauf: Beide DSV-Staffeln auf dem Treppchen

lahti
+
Silber gab's erneut für unser Damen-Langlauf-Team.

Lahti - Während die deutschen Langlauf-Damen beim Weltcup in Lahti ihre olympische Silbermedaille bestätigen konnten, belegte eine deutsche Verlegenheits-Staffel über 4 x 10 Kilometer Platz drei.

Am Sonntag kamen Nicole Fessel, Katrin Zeller, Miriam Gössner und Evi Sachenbacher-Stehle in der 4 x 5-Kilometer-Staffel wie in Whistler auf Rang zwei. Im Schlussspurt musste sich Sachenbacher-Stehle lediglich der dreimaligen Olympiasiegerin Marit Björgen um 0,7 Sekunden geschlagen geben, die Norwegen in 52:48,9 Minuten erneut zum Sieg lief. Rang drei sicherte sich Italien mit einem Rückstand von einer Sekunde auf den Olympiasieger.

In der Besetzung Hannes Dotzler, Tobias Angerer, Philipp Marschall und Tim Tscharnke musste sich das deutsche Quartett nur Norwegen II und Norwegen geschlagen geben. Nach 1:27:43,6 Stunden hatten die DSV-Läufer 0,5 Sekunden Rückstand. Im Schlussspurt rettete Tscharnke mit einem Ausfallschritt den Podestplatz. Wegen einer Erkrankung von Jens Filbrich musste Herren-Trainer Cuno Schreyl gleich auf drei ganz junge Läufer zurückgreifen, die allesamt die hohen Erwartzungen erfüllten.

dpa

Kommentare