Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

NBA

Kleber stark, doch Dallas verliert gegen Charlotte

Dwayne Bacon (7/l) von den Charlotte Hornets attackiert Mavs-Spieler Luka Doncic (77). Foto: Richard W. Rodriguez/FR170526 AP/dpa
+
Dwayne Bacon (7/l) von den Charlotte Hornets attackiert Mavs-Spieler Luka Doncic (77). Foto: Richard W. Rodriguez/FR170526 AP/dpa

Dallas (dpa) - Trotz starker Leistungen von Basketball-Jungstar Luka Doncic und Nationalspieler Maximilian Kleber haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA die dritte Niederlage in den vergangenen vier Spielen kassiert.

Gegen die Charlotte Hornets zogen die Texaner mit 120:123 nach Verlängerung knapp den Kürzeren und liegen in der Western Conference auf dem sechsten Platz.

Der 20 Jahre alte Doncic knackte zumindest einen Club-Rekord: Dank seiner 39 Punkte, zwölf Rebounds und zehn Assists gelang dem Slowenen sein zehntes Triple-Double in dieser Saison. Zuvor hatte Jason Kidd in der Spielzeit 1995/1996 die meisten Triple-Doubles - also zweistellige Werte in drei Statistiken - in einer Saison geschafft. Dem Würzburger Kleber gelangen mit 24 Punkten und sechs verwandelten Dreiern gleich zwei persönliche Bestwerte, doch auch er konnte damit die Niederlage nicht verhindern.

Auch Isaac Bonga schaffte im Trikot der Washington Wizards mit 15 Punkten einen Karriere-Höchstwert. Obendrein überraschten die Hauptstädter beim 128:114-Erfolg gegen die Denver Nuggets nach zuvor zwei Niederlagen.

Einen ungefährdeten 121:106-Sieg sicherten sich die Oklahoma City Thunder, bei denen Dennis Schröder mit 22 Punkten der treffsicherste Schütze war. Gegner Cleveland Cavaliers verlor bereits nach dem ersten Viertel den Anschluss. Außerdem setzten sich die Boston Celtics mit 111:104 bei den Chicago Bulls durch. Daniel Theis kam für die Celtics auf vier Punkte und sechs Rebounds.

Tabelle

Kommentare