Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kaymer auf dem Weg in Schumis Dimensionen

Martin Kaymer ist die neue Nummer 1 der Golf-Weltrangliste
+
Martin Kaymer ist die neue Nummer 1 der Golf-Weltrangliste

Köln/Hamburg - Nach seinem Sprung auf Rang 1 der Weltrangliste sehen Experten Martin Kaymer bei den Sponsoren-Einnahmen als neuen deutschen Superstar. Dabei ist er schon steinreich.

Der Golfprofi sei neben Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel der einzige deutsche Sportler, „der in die Werbedimensionen eines Michael Schumacher zu Glanzzeiten vordringen könnte“, sagte der Vorstand der Kölner Sponsoringberatung Sport+Markt, Marcel Cordes, dem Nachrichtenmagazin Focus.

Krösus Woods, Durchschnittsverdiener Dirkules: Die Geldrangliste des Sports

Woods abgelöst & Schumi bester Deutscher: Die Geldrangliste des Sports

Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Golfprofi Tiger Woods wurde als Krösus unter den internationalen Top-Verdienern des Sports abgelöst. Stattdessen wird US-Profi-Boxer Floyd Mayweather jr. von "Forbes" an der Spitze der Großverdiener im Profisport geführt, was Preisgeld und Gehalt plus Werbeeinnahmen angeht. © Getty
Der neue Spitzenreiter in der Geldrangliste heißt Floyd Mayweather jr. Der US-Boxer verdiente durch seine Kämpfe und mit Werbung umgerechnet ungefähr 67 Millionen Euro. © dpa
Platz 2: Der philippinsche Boxer Manny Pacuiao mit 49 Millionen Euro. © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 3: Woods kassierte 46,9 Millionen Euro im Jahr. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 4: LeBron James (Basketball) mit 41,9 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 5: Roger Federer (Tennis) mit 41,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 6: Kobe Bryant (Basketball) mit 41,3 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 7: Phil Mickelson (Golf) mit 37,8 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 8: David Beckham (Fußball) mit 36,4 Milllionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 9: Cristiano Ronaldo (Fußball) mit 33,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 10: Peyton Manning (American Football) mit 33,5 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 11: Lionel Messi (Fußball) mit 31 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 16: Rafael Nadal (Tennis) mit 26,4 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 18: Alex Rodriguez (Baseball) mit 26,3 Millionen Euro. © Getty
Platz 19: Fernando Alonso (Formel 1) mit 25,5 Millionen Euro. © dpa
Platz 20: Michael Schumacher (Formel 1) mit 23,7 Millionen Euro . © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 20: Valentino Rossi (Motorrad) mit 23,7 Millionen Euro © Getty
Platz 24: Lewis Hamilton (Formel 1) mit 22,1 Millionen Euro. © Getty
Platz 24: Der Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko muss sich mit 22,3 Millionen Euro einen Platz mit Lewis Hamilton teilen.
Platz 26: Die beste Frau im Ranking ist Maria Scharapova mit 22,1 Millionen Euro.
Platz 37: Mit ungefähr 19 Millionen Euro Manchesters Superstar Wayne Rooney.

Martin Kaymer hat in seiner gut vierjährigen Profikarriere bereits rund zwölf Millionen Euro allein an Preisgeldern verdient. „Seine Werbeeinnahmen liegen derzeit zwischen drei und vier Millionen Euro pro Jahr. Michael Schumacher kassierte auf diesem Weg 2006 rund 15 Millionen Euro“, sagte Marcel Cordes dem sid.

Kaymer müsse nun seine Leistungen in den kommenden beiden Jahren bestätigen. „Eine solche Nachhaltigkeit ist für mögliche Sponsoren sehr wichtig. Bei Michael Schumacher hat sich das auch erst über die Jahre so aufgebaut“, so Cordes, der betonte: „Wenn Martin seinen Weg so weitergeht, ist eine erhebliche Steigerung der Sponsoreneinnahmen in der Weltsportart Golf definitiv möglich.“

Durch die Führung in der Weltrangliste verschiebt sich bei Martin Kaymer das Verhältnis zwischen Werbung und Siegprämien. Kaymers Manager Johan Elliot sagte Focus, der Marktwert des 26-Jährigen sei nun „exponenziell gestiegen“. Er gehe davon aus, dass sein Schützling künftig mit Werbeeinnahmen mehr verdienen werde als mit Preisgeldern.

sid

Kommentare