Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Flughafen

Gauck empfängt Olympioniken in München

+
Werden am Montag am Flughafen München von Bundespräsident Joachim Gauck in Empfang genommen: die deutschen Olympioniken.

Sotschi - Am Montag kommen die deutschen Olympioniken am Flughafen München an. In Empfang genommen werden sie dort von Bundespräsident Joachim Gauck.

Bundespräsident Joachim Gauck wird am Montag das deutsche Olympia-Team am Münchner Flughafen in Empfang nehmen. Chef de Mission Michael Vesper und knapp 110 der 153 nominierten Athleten fliegen in der Sondermaschine LH 2022 vom Winterspieleort Sotschi in die Heimat zurück. Dies teilte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Sonntag mit. Die drei bereits nach Deutschland zurückgekehrten Olympiasieger Maria Höfl-Riesch (Ski alpin), Eric Frenzel (Nordische Kombination) und Carina Vogt (Skispringen) werden ebenfalls zur offiziellen Willkommenfeier erwartet.

Gauck wird die deutsche Mannschaft kurz nach der Landung gegen 13 Uhr auf dem Rollfeld des Münchner Flughafens begrüßen. Danach ist eine zweistündige Willkommensfeier mit Programm vorgesehen. Im Gepäck haben die deutschen Athleten allerdings deutlich weniger als die gewünschten 30 Medaillen. Zusätzlich belastet ist die Stimmung im deutschen Lager durch den Doping-Fall von Evi Sachenbacher-Stehle. Die Biathletin wurde positiv auf ein Stimulanzmittel getestet und von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen.

Die deutschen Medaillengewinner in Sotschi

Die deutschen Medaillengewinner in Sotschi

Am ersten Sonntag legte Felix Loch mit vier Fabelzeiten im Bobkanal den Grundstein für erfolgreiche olympische Spiele. Gold im Rodel-Einsitzer der Männer! © dpa
Am Montag gewann Maria Höfl-Riesch in der alpinen Super-Kombination ihre dritte Goldmedaille bei Olympia. © dpa
Auch im Rodel-Einsitzer der Damen dominierten die Deutschen: Natalie Geisenberger holte sich am Dienstag Gold... © dpa
...und Teamkollegin Tatjana Hüfner schnappte sich die Silbermedaille. © dpa
Carina Vogt sorgte am Dienstagabend dann für eine faustdicke Überraschung! bei der Premiere des Damenskispringens bei Olympia siegte die Deutsche. © dpa
Eric Frenzel wurde am Mittwoch seiner Favoritenrolle bei der nordischen Kombination gerecht und holte die fünfte Goldmedaille für Deutschland. © dpa
Tobias Wendl und Tobias Arlt legten am Mittwoch im Doppelrodler nach und sorgten für die dritte deutsche Goldmedaille im Rodeln. © AFP
Aljona Savchenko und Robin Szolkowy holen am Mittwoch Bronze für Deutschland im Eiskunstlauf! © dpa
Biathlet Erik Lesser sicherte sich am Donnerstag Silber über die 20 Kilometer © dpa
Im Super-G krallte sich Maria Höfl-Riesch am Samstag Silber © afp
Nicole Fessel, Stefanie Böhler, Claudia Nystad und Denise Herrmann holten in der 4x5-Kilometer-Staffel Bronze. © dpa
Am Montag holen die DSV-Adler sensationell Gold im Mannschaftsspringen. Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund setzten sich vor dem Quartett aus Österreich durch. Bronze ging an die Japaner. © dpa
Viktoria Rebensburg holte dank einer rasanten Aufholjagd am Dienstag Bronze im Riesenslalom. © dpa
Fabian Rießle holte in einem dramatischen Rennen in der Nordischen Kombination Bronze. © dpa
Die Nordischen Kombinierer Eric Frenzel, Björn Kircheisen, Johannes Rydzek und Fabian Rießle haben am Donnerstag Silber geholt. © dpa
Amelie Kober holte im Parallelslalom der Snowboarder Bronze. © dpa
Snowboarderin Anke Karsten fuhr im Parallelslalom zu Silber. © AFP
Die deutschen Biathleten Erik Lesser, Daniel Böhm, Simon Schempp und Arnd Peiffer haben in der Staffel Silber geholt. © dpa

Der Bundespräsident war nicht zu den Spielen gereist. Eine offizielle Begründung hatte er nicht gegeben. Allgemein wurde dies aber als Protest gegen die Menschenrechtssituation in Russland interpretiert.

dpa

Kommentare