Gesamtsieg noch nicht perfekt

Abfahrts-Weltcup: Höfl-Riesch vergibt Chance

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Maria Höfl-Riesch liegt im Abfahrts- und im Gesamt-Weltcup in Führung.

Crans-Montana - Maria Höfl-Riesch hat eine vorzeitige Entscheidung im Abfahrtsweltcup verpasst. Ihre ärgste Verfolgerin kommt aus Österreich.

Bei der vorletzten Abfahrt der Saison im Schweizer Crans-Montana belegte Höfl-Riesch Rang neun und hat damit vor dem letzten Rennen in der alpinen Königsdisziplin 80 Punkte Vorsprung auf Anna Fenninger aus Österreich.

Fenninger belegte bei der mehrfach verschobenen Abfahrt im WM-Ort von 1987 Rang zwei hinter Teamkollegin Andrea Fischbacher, Dritte wurde Tina Maze aus Slowenien, Doppel-Olympiasiegerin von Sotschi. Michaela Wenig (Lenggries) fuhr als 33. knapp an den Punkterängen vorbei.

So schön: Die Ski-Damen der Saison 2013/2014

So schön: Die Ski-Damen der Saison 2013/2014

Fenninger bleibt sieben Rennen vor dem Saisonende auch Höfl-Rieschs erste Verfolgerin im Gesamtweltcup: Der Rückstand der Super-G-Olympiasiegerin von Sotschi auf die Partenkirchnerin beträgt nur noch 157 Punkte. Am kommenden Wochenende werden in Are/Schweden zwei Riesenslaloms sowie ein Slalom ausgetragen, danach folgt das Weltcup-Finale im Schweizer Lenzerheide mit jeweils einem Rennen pro Disziplin.

sid

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser