Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hawaii: Ironman-Sieg für  Alexander und Wellington

+
Der Australier Craig Alexander triumphierte bei Ironaman auf Hawaii.

Frankfurt/Kona Der Australier Craig Alexander und die Britin Chrissie Wellington haben den Ironman auf Hawaii gewonnen. Alexander verbesserte sogar den Streckenredkord aus dem Jahr 1996.

Alexander triumphierte zum dritten Mal bei dem härtesten Triathlon der Welt, Wellington erreichte zum vierten Mal als erste Frau das Ziel in Kona auf Big Island. Der 38-Jährige Alexander verbesserte den Streckenrekord von Luc van Lierde aus dem Jahr 1996 um zwölf Sekunden auf 8:03,56 Stunden. Zweiter wurde sein Landsmann Pete Jacobs (8:09,11) vor Favorit Andreas Raelert (8:11,07) aus Rostock.

Die noch unbesiegte Wellington, die Weltmeisterin von 2007, 2008 und 2009, legte die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und den abschließenden Marathon in 8:55,11 Stunden zurück. Titelverteidigerin Mirinda Carfrae aus Australien wurde Zweite (2:08,57), Leanda Cave aus GRoßbritannien wurde Dritte.

dapd

Kommentare