Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endstation für Nadal-Bezwinger Mayer

+
Florian Mayer (Archivfoto)

Shanghai - Einen Tag nach seinem Sensationserfolg gegen Rafael Nadal ist Florian Mayer beim Masters-Turnier in Shanghai ausgeschieden.

Nach seinem überraschenden Erfolg gegen den Weltranglistenzweiten Rafael Nadal verlor der Tennisprofi aus Bayreuth am Freitag gegen den Spanier Feliciano Lopez deutlich mit 2:6, 4:6. Lopez verwandelte nach gerade einmal 69 Minuten seinen ersten Matchball und trifft im Halbfinale auf seinen Landsmann David Ferrer. Ferrer hatte sich zuvor in einem hartumkämpften Spiel mit 6:7 (5:7), 6:2, 7:6 (7:2) gegen den Amerikaner Andy Roddick durchgesetzt.

Mayer konnte gegen Lopez zu keiner Zeit an seine starke Leistung aus dem Nadal-Spiel anknüpfen. Der 28-Jährige tat sich von Beginn an schwer und wurde vom Spanier sofort unter Druck gesetzt. Nach 33 Minuten musste Mayer den Satz nach zwei Aufschlagverlusten mit 2:6 abgeben.

Im zweiten Abschnitt steigerte sich der Davis-Cup-Spieler zwar und hielt die Partie bis zum 4:5 offen. Doch dann gab Mayer erneut seinen Aufschlag ab und musste seine Hoffnungen auf den erstmaligen Halbfinal-Einzug bei einem Masters-1000-Turnier, der wichtigsten Kategorie nach den Grand Slams, begraben. Dennoch wird der Franke in der kommenden Woche wieder in die Top 20 der Weltrangliste rutschen.

dpa

So sexy ist Damen-Tennis

So sexy ist Damen-Tennis

Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap

Kommentare