Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eishockey-WM 2022 im Liveticker

Spielfreude, Tempo, Tore: DEB-Team zerlegt Italien – Rosenheimer Reichel erhält Tages-Award

Eishockey-WM - Deutschland - Italien Lukas Reichel
+
Lukas Reichel (vorne).

Helsinki – Bei der Eishockey-WM 2022 in Finnland traf das DEB-Team im fünften Gruppenspiel am Freitag (20. Mai) auf die italienische Auswahl. Spielbeginn bei der Partie Deutschland - Italien war um 15.20 Uhr, am Ende siegte das DEB-Team deutlich und ist nun fast sicher im Viertelfinale.

Liveticker zum Nachlesen: Deutschland - Italien 9:4 (4:0/2:1/2:3)

Tore: 1:0 (6.) Karachun, 2:0 (7.) Wissmann, 3:0 (14.) Ehliz, 4:0 (18.) Fischbuch (PP1), 5:0 (26.) Reichel (PP1), 5:1 (26.) Traversa, 6:1 (35.) Fischbuch, 7:1 (42.) Ehliz, 8:1 (43.) Karachun, 8:2 (48.) Frigo, 8:3 (50.) Matenuto (PP1), 9:3 (58.) Soramies, 9:4 (60.) Petan.
Strafminuten: Deutschland: 4 | Italien: 8

>>> Liveticker aktualisieren <<<

Spielende: Deutschland schlägt Italien bei einem Torfestival am Ende hochverdient mit 9:4 (4:0/2:1/2:3) und steht damit zu 99 Prozent im Viertelfinale der diesjährigen Eishockey-Weltmeisterschaft. 45 Minuten lang lieferte die Söderholm-Truppe gegen den „Eishockey-Zwerg“ eine bärenstarke Leistung ab und begeisterte mit Tempo und Spielwitz. Nach dem 8:1 durch Karachun war aber gewissermaßen die Luft ein bisschen raus – und das DEB-Team ließ es angesichts anstehender Aufgaben im Finish etwas ruhiger angehen. So kam Italien noch zu einigen Treffern, in Gefahr geriet der deutsche Sieg aber natürlich nicht mehr. Lukas Reichel erhält jetzt auf deutscher Seite auch noch den Award als „Spieler des Spiels“.

Spielende: Schlusssirene in Helsinki!

60. Minute: 18 Sekunden vor dem Ende prallt ein italienischer Schussversuch hinter dem Tor von der Bande zurück, wo Petan aus unfassbar spitzem Winkel einfach mal abzieht und trifft - ein glücklicher Treffer.

60. Minute: Tor für Italien!

60. Minute: Die letzten 60 Sekunden sind angebrochen - und Italien spielt nun auch wieder komplett.

59. Minute: Die letzten beiden Minuten laufen - fällt noch der zehnte Treffer?

58. Minute: Auch Greg Ireland zieht die Coaches Challenge und will hier eine Torhüterbehinderung von Alex Ehl an Keeper Fazio gesehen haben. Doch das Tor zählt, Italien bekommt zum „Dank“ noch eine Zwei-Minuten-Strafe obendrauf. Diese wird von de Luca abgesessen.

58. Minute: Über Kastner und Wissmann kommt die Scheibe irgendwie zu Samuel Soramies, der rechts neben dem Tor lauert. Soramies schaltet blitzschnell und löffelt den Puck aus spitzem Winkel unter die Latte – aber auch dieses Tor wird überprüft.

58. Minute: Toooooooooor für Deutschland!

56. Minute: Jetzt ist auch Italien wieder vollzählig - das rund 30-sekündige Powerplay bringt für Deutschland nichts ein.

56. Minute: Deutschland wieder komplett, Wagner ist wieder zurück.

55. Minute: Nächste Strafe, diesmal wieder gegen Italien: Matenuto erhält zwei Minuten wegen Beinstellens. Damit gehts jetzt erstmal mit Vier gegen Vier weiter.

54. Minute: Strafe gegen Deutschland - zwei Minuten gegen Fabio Wagner wegen hohen Stocks. Das ist allerdings eine fragliche Entscheidung, da Mantenuto in diesen Stock, den Wagner gerade für einen Pass gebraucht hatte, hineingelaufen war...

51. Minute: Das Tor wird nach Überprüfung zurückgenommen - Abseits lautet die Entscheidung, aber das war eine Millimeter-Entscheidung... Glück für Deutschland, das jetzt gerade eine schwache Phase hat.

51. Minute: Tor Italien – aber der Treffer wird vom Videoreferee überprüft. Toni Söderholm hat die Coaches Challenge gezogen.

50. Minute: Italien kann im Powerplay nochmal verkürzen – und das war durchaus ansehnlich gemacht. Matenuto lauert im Slot und fälscht den Schuss von Alex Trivellato ab. Niederberger war bereits in die andere Ecke unterwegs und ist daher chancenlos. Deutschland damit wieder komplett.

50. Minute: Tor für Italien!

50. Minute: Konterchance mit einem Zwei-auf-Eins in Unterzahl für Deutschland. Michaelis muss es selber machen, da der Passweg auf Soramies zu ist. Der Schuss geht jedoch am langen Eck vorbei.

49. Minute: Strafe gegen Deutschland - zwei Minuten für Maxi Kastner wegen Hakens.

48. Minute: Michaelis verliert an der gegnerischen blauen Linie unter Druck die Scheibe. Petan schaltet schnell und bedient den startenden Luca Frigo, der alleine vor Niederberger auftaucht und eiskalt mit der Rückhand verwandelt - 8:2.

48. Minute: Tor für Italien!

46. Minute: Zieht das DEB-Team nun voll durch und macht es möglicherweise zweistellig? Aktuell spielen Reichel & Co. weiter mit Vollgas nach vorne und lassen gegen die - zugegeben sehr schwachen - Italiener überhaupt nichts anbrennen.

43. Minute: Auch Alex Karachun schnürt einen Doppelpack – und es war wieder klasse herausgespielt. Loibl geht mit Tempo und Puck durch die neutrale Zone und bedient Schmölz auf links, der sofort scharf vors Tor zum mitgelaufenen Karachun passt. Der Rest ist Formsache und das 8:1 für das DEB-Team auf der Anzeigetafel.

43. Minute: Toooooooooooor für Deutschland!

42. Minute: Ehliz ist der Torschütze – und hat dabei keine große Mühe. Ein Schuss von Michaelis geht an den Pfosten, woraufhin Torhüter Fazio die Scheibe „sucht“ und nicht in Position ist. Schmölz setzt nach, passt zu Michaelis, der wieder große Spielübersicht beweist und den völlig freistehenden Ehliz am langen Pfosten sieht - klasse gespielt, 7:1 für Deutschland.

42. Minute: Toooooooooooor für Deutschland!

41. Minute: Weiter geht es in Helsinski - das letzte Drittel in der Helsinki Ice Hall läuft.

Zweite Drittelpause: Nach 40 Minuten führt Deutschland nun mit 6:1 – und agiert dabei weiter mehr als souverän. Auch im zweiten Drittel war die Begegnung bis auf eine ganz kurze Phase zum Ende eine mehr als eindeutige Sache zugunsten der DEB-Cracks. Die Deutschen begeistern die Fans in der Halle und vor dem TV vor allem mit viel Tempo und Spielfreude. Wir melden uns rechzeitig zum letzten Drittel wieder.

40. Minute: In den letzten 120 Sekunden des Mittelabschnitts zeigt Italien nochmal die eine oder andere gute Offensivaktion, die deutsche Abwehr ist jedoch aufmerksam.

39. Minute: Die letzten beiden Minuten im zweiten Drittel laufen.

37. Minute: Das war fast der siebte deutsche Streich: Jonas Müller hat im gegnerischen Drittel alle Zeit der Welt und zielt dann leider zu genau - sein Handgelenksschuss klatscht an die Querlatte.

35. Minute: Reichel kurvt mit Tempo und Puck hinter dem Tor herum, wartet auf den richtigen Moment für den Pass und bedient dann Daniel Fischbuch, der mit einer Direktabnahme das halbe Dutzend voll macht - 6:1 für Deutschland und der zweite Treffer an diesem Nachmittag für Fischbuch.

35. Minute: Toooooooooor für Deutschland!

34. Minute: Gewaltiger Schlagschuss von Gawanke, den Fazio spät sieht und nur mit viel Glück abwehren kann.

33. Minute: Deutschland ist weiter klar Herr im Ring und schnürt Italien in deren Drittel regelrecht ein – auch wenn gerade der allerletzte Zug zum Tor zu fehlen scheint.

30. Minute: Zur „Halbzeit“ führt Deutschland souverän mit 5:1 gegen Italien – und der Ex-Rosenheimer Loibl, der ein starkes Spiel abliefert, hatte soeben die nächste gute deutsche Gelegenheit. Das Muster ist dabei oft ähnlich. Das DEB-Team setzt sich an der Bande hinter dem Tor durch und versucht dann die Scheiben immer wieder gefährlich in den Slot zu bringen.

29. Minute: Deutschland spielt weiter schnell und kreativ – von Verunsicherung nach dem Tor für Italien ist absolut nichts zu spüren.

26. Minute: Tommaso Traversa ist der Torschütze, der einen Schussversuch von Enrico Miglioranzi von der blauen Linie perfekt abfälscht. Vor dem Tor herrscht viel Verkehr, so dass Niederberger hier nicht den Hauch einer Chance hat.

26. Minute: Tor für Italien!

26. Minute: Michaelis erweist sich im Powerplay erneut als Spielmacher, sieht den freistehenden Nöbels auf der rechten Seite, der sofort scharf und perfekt in den Slot auf Reichel passt, der nur noch den Schläger hinhalten muss - 5:0 für Deutschland, Italien damit wieder komplett.

26. Minute: Toooooooooooor für Deutschland!

25. Minute: Wieder Strafe gegen Italien - Kapitän Daniel Frank kassiert zwei Minuten wegen Hakens gegen Matthias Plachta.

24. Minute: Sinnbildlich für das gute deutsche Spiel ist auch die gute Arbeit der vierten deutschen Reihe, wo sich jetzt Kastner und Ehl die Scheibe zurück erkämpfen und Bittner einen nächsten guten Schuss ermöglichen.

22. Minute: Klasse-Spielzeug über Schmölz und Karachun auf Loibl, der den Angriff selbst eingeleitet hatte. Da fehlte dem Ex-Rosenheimer nicht viel und es wäre fast das fünfte Tor fällig gewesen.

21. Minute: Weiter geht es in Helsinki – das zweite Drittel läuft. Hoffentlich zeigt das deutsche Team auch im Mittelabschnitt so viel Spielfreude.

Erste Drittelpause: Nach 20 Minuten führt Deutschland bereits mit sage und schreibe 4:0 gegen Italien. Das DEB-Team zeigt bislang einen bärenstarken Auftritt und lässt Italien bisher nicht den Hauch einer Chance. Die sehr schwachen Azzurri hätten sich angesichts der Einseitigkeit der Partie und der Chancenverteilung nicht beschweren dürfen, wenn sogar noch ein fünfter oder sechster Treffer für die Söderholm-Truppe gefallen wäre. Dass es bei Italien überhaupt nicht lief, zeigt auch der frühe Torwartwechsel, der bereits nach dem 0:3 erfolgte. Wir melden uns rechtzeitig zum zweiten Drittel zurück.

20. Minute: Die letzte Minute im ersten Drittel läuft. Und da hat Gawanke die nächste Großchance für das DEB-Team. Der Nordamerika-Legionär trifft völlig freistehend jedoch nur den linken Pfosten!

18. Minute: Deutschland spielt ein Klasse-Powerplay und zieht die Schlinge um die italienische Abwehr immer enger. Die Scheibe kommt zu Fischbuch, der kurz verzögert und dann trocken von halblinks ins kurze Eck einnetzt - 4:0 für Deutschland, zwei Sekunden vor Ablauf der Strafe gegen Italien.

18. Minute: Tooooooooooooor für Deutschland!

17. Minute: Zwei tolle Chancen im Powerplay durch Gawanke, der erst am Außennetz scheitert und dann fehlt auch bei seiner zweiten Direktabnahme (bzw. beim Passversuch zu Ehliz) nicht viel. Jetzt liegt das vierte deutsche Tor in der Luft.

16. Minute: Strafe gegen Italien - Brandon McNally erhält zwei Minuten nach einem Stockschlag. Der Italo-Kanadier will mal ein Zeichen setzen und schlägt nach einem harmlosen Sanna-Schuss auf die Fanghand von Niederberger nach. Powerplay für Deutschland.

14. Minute: Der italienische „Allenatore“ Greg Ireland hat genug gesehen und wechselt den Torhüter - für Davide Fadani kommt nun Justin Fazio zwischen die Holme...

14. Minute: Michaelis behauptet den Puck an der blauen Linie und sieht Bittner auf der linken Seite, der die Scheibe in Richtung Tor schlenzt, wo Yasin Ehliz im Slot lauert und die Scheibe unhaltbar zum 3:0 abfälscht.

14. Minute: Toooooooooor für Deutschland!

12. Minute: Das sieht gut und überlegt aus, was das DEB-Team bislang abliefert. Aus der eigenen Zone spielt Deutschland mit Bedacht und reagiert damit auf die eher destruktive Spielweise der Italiener.

9. Minute: Das war ein starker Auftakt: Nach kurzem Abtasten zu Beginn ist Deutschland jetzt richtig gut im Spiel und schoss inzwischen eine verdiente 2:0-Führung heraus. Italien kann bislang erst einen einzigen nennenswerten Torschuss vorweisen. Deutschland hatte dagegen durch Reichel und Ehliz weitere Gelegenheiten.

7. Minute: Kastner hält die Scheibe im Angriffsdrittel, woraufhin Kai Wissmann sich diese auf der rechten Seite schnappt. Der Berliner geht mit viel Mut nach innen, zieht an zwei Verteidigern vorbei und verwandelt eiskalt mit der Rückhand zum 2:0.

7. Minute: Toooooooooooor für Deutschland!

6. Minute: Guter Aufbau der deutschen Mannschaft über Loibl und Jonas Müller. Dann kommt der Puck zu Alexander Karachun, der aus der Drehung abzieht. Die Scheibe geht durch die „Hosenträger“ von Torwart Fadani, der da nicht gut aussah - 1:0.

6. Minute: Tooooooooooor für Deutschland!

4. Minute: Da wäre es fast gewesen, das 1:0 für Deutschland. Nöbels mit einem scharfen Pass von rechts in den Slot, wo Reichel lauert. Es fehlen dem Rosenheimer nur ein paar Zentimeter zum Tip-In....

3. Minute: Viel ist in den ersten Wechsel nicht passiert. Jetzt der erste Schuss aufs italienische Tor, das müsste Gawanke gewesen sein, dessen Versuch rechts vorbeizischt.

1. Minute: Den ersten Schuss der Partie geben die Italiener ab - Matenuto scheitert jedoch am sicheren Niederberger.

1. Minute: Die Refs haben eingeworfen – die Partie zwischen Deutschland und Italien läuft.

Vor dem Spiel: Die Teams kommen gerade aufs Eis. Hauptschiedsrichter heute Nachmittag sind Andris Ansons aus Lettland und Linus Ohlund aus Schweden. Linesperson sind Daniel Beresford aus Großbritannien und Emil Yletyinen aus Schweden.

Vor dem Spiel: Gegen den vermeintlich leichtesten Gruppengegner gilt Deutschland als haushoher Favorit. Allerdings ist da gehörig Vorsicht angesagt, da Italien bis jetzt keineswegs enttäuschte. Zudem hatte Deutschland nach dem Dänemark-Spiel keine 24 Stunden Zeit, um sich auf die Azzurri vorzubereiten. Es bedarf wohl viel mentaler Stärke, um heute Nachmittag als Sieger vom Eis zu gehen – und damit den vierten Erfolg bei diesem WM-Turnier einfahren zu können.

Vor dem Spiel: „Italien ist ein unangenehmer Gegner und defensiv gut aufgestellt. Sie haben einen sehr erfahrenen Trainer und waren bisher in jedem Spiel gut eingestellt. Wir wollen unserer Spielweise jedoch treu bleiben und wollen aggressiv und mit viel Tempo spielen. Wir wollen von Anfang an das Spiel übernehmen und hoffen, dass wir mit drei Punkten rauskommen“, sagte Bundestrainer Söderholm.

Vor dem Spiel: Bundestrainer Toni Söderholm hat im Vergleich zum hauchdünnen 1:0 gegen Dänemark drei Veränderungen vorgenommen. Der Rosenheimer Philipp Grubauer, der gegen die Dänen einen Shut-Out feiern konnte, ist gar nicht im Kader. Für ihn hütet (wieder) Matthias Niederberger das deutsche Tor. Als zweiter Mann ist heute Dustin Strahlmeier im Lineup. Dann kommen natürlich auch die zwei Nordamerika-Verstärkungen Lukas Reichel, ebenfalls ein Rosenheimer, und Leon Gawanke in die Mannschaft. Für sie pausieren heute Leo Pföderl und Korbinian Holzer.

Vor dem Spiel: In knapp 20 Minuten geht es los in der Helsinki Ice Hall. Mit einem Sieg gegen die Azzurri wäre der Einzug ins Viertelfinale quasi perfekt - dann wäre dieser der deutschen Mannschaft eigentlich nur noch rechnerisch zu nehmen. In Kürze folgen weitere Informationen.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich willkommen aus Helsinki zum fünften Gruppenspiel des DEB-Teams bei der Eishockey-WM 2022. Machen die Deutschen gegen Italien das Viertelfinale schon so gut wie klar?

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Der Vorbericht zu Deutschland - Italien

Das DEB-Team ist bei der Eishockey-WM 2022 in Finnland so richtig in Fahrt. Nach der 3:5-Auftaktniederlage gegen Kanada folgten drei Siege in Folge. Mit 2:1 gegen die Slowakei, 3:2 gegen Frankreich und 1:0 gegen Dänemark setzten sich die Deutschen jeweils knapp, aber verdient durch.

Damit grüßt die Truppe von Bundestrainer Toni Söderholm derzeit vom dritten Tabellenplatz in der Gruppe A hinter Kanada und der Schweiz, die bisher alle ihre vier Spiele souverän gewinnen konnten. Mit einem Sieg am Freitag gegen Italien könnte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft die Qualifikation für das Viertelfinale schon nahezu perfekt machen.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: DEB-Team vor Pflichtaufgabe

Die Italiener, die mit einem mageren Punkt und einer Tordifferenz von minus zehn auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen, holten ihren bislang einzigen Zähler am Mittwoch (18. Mai) gegen Frankreich. 1:1 hieß es nach der regulären Spielzeit, die Franzosen konnten sich den Zusatzpunkt erst im Shootout sichern.

Für Deutschland sind die drei Punkte gegen die italienische Auswahl eigentlich Pflicht. Die Südländer gehen als klare Außenseiter in die Partie, wollen dem Favoriten aber natürlich trotzdem ein Bein stellen. Im Fernduell mit Kasachstan geht es für die Italiener schließlich um den Abstieg – und da können sie jeden einzelnen Zähler dringen gebrauchen.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Stützle-Einsatz weiter fraglich

Bei der Truppe von Toni Söderholm steht auch am Freitag wieder ein großes Fragezeichen hinter dem NHL-Youngster Tim Stützle. Im dritten Gruppenspiel gegen Frankreich musste der junge DEB-Stürmer bereits im ersten Drittel nach einem Check gegen das Knie das Eis verletzungsbedingt verlassen.

Am Donnerstag (19. Mai) gegen Dänemark fehlte Stütze – auch am Freitag wird er aller Voraussicht nach nicht im deutschen Aufgebot stehen.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Reichel und Gawanke verstärken DEB-Team

Das DEB-Team bekommt allerdings mit zwei neuen Spielern etwas frischen Wind in die Reihen. Der ehemalige Starbulls-Akteur Lukas Reichel als Verteidiger sowie der Stürmer Leon Gawanke reisten am Donnerstag zur Eishockey-WM 2022 in Finnland nach.

Beide Spieler waren jeweils mit ihren Teams kurz zuvor aus den Playoffs der AHL ausgeschieden. „Leon kann uns auf jeden Fall im Aufbauspiel noch besser machen“, sagte Bundestrainer Toni Söderholm über Verteidiger Gawanke. Stürmer Reichel habe bei der WM 2021 „seine Reife auf internationalem Level“ bewiesen. „Seine Kreativität ist definitiv ein Trumpf für uns“, so der Finne.

rosenheim24.de berichtet von der Partie im Liveticker.

aic

Kommentare