Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eishockey-Rüpel schlägt eigenen Torwart K.o.

Tomas Vokoun wurde vom Schläger seines Mitspielers verletzt
+
Tomas Vokoun wurde vom Schläger seines Mitspielers verletzt

Atlanta - Nach einem Gegentreffer hat NHL-Spieler Keith Ballard von den Florida Panthers seinen Torwart Tomas Vokoun unabsichtlich mit dem Eishockeyschläger ausgeknockt. Das Video:

Ohne bleibende Schäden kam der tschechische Schlussmann Tomas Vokoun von den Florida Panthers nach dem K.o.-Schlag durch seinen Mannschaftskollegen Keith Ballard davon.

Ballard hatte Vokoun am Montag bei der 3:4-Niederlage in Atlanta unbeabsichtigt am Kopf getroffen, als er seinen Schläger nach einem Gegentor frustriert gegen den Pfosten gedonnert hatte.

Der Stockschlag gegen den eigenen Goalie im Video:

Zum Video

Vokoun erlitt eine Risswunde am Ohr und hat deswegen Vereinsangaben zufolge noch Schwierigkeiten, seine Maske aufzusetzen. Ballard entschuldigte sich auf dem Heimflug beim Schlussmann, dessen Einsatz am Mittwoch gegen Colorado Avalanche fraglich war.

Die “besten” Tätlichkeiten im Fußball

Bilder

dpa

Kommentare