Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Düsseldorf siegt bei Funkel-Debüt - St. Pauli souverän

Die Fortuna aus Düsseldorf feierte gegen Kaiserslautern einen wichtigen Dreier. Foto: Bernd Thissen
+
Die Fortuna aus Düsseldorf feierte gegen Kaiserslautern einen wichtigen Dreier. Foto: Bernd Thissen

Sandhausen (dpa) - Bei seiner Rückkehr auf die Trainerbank ist Friedhelm Funkel mit Fortuna Düsseldorf ein furioser Sieg gelungen. Der FC St. Pauli hat bleibt nach einem süouveränen Sieg weiterhin im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga.

Mit 4:3 (3:1) schlug die Funkel-Elf den 1. FC Kaiserslautern und verschaffte sich im Abstiegskampf etwas Luft. Nach 31 Sekunden traf Charalampos Mavrias, vier Minuten später glich Marcel Gaus aus. Fortunas Routiniers Oliver Fink (38.) und Nikola Djurdjic (43.) sorgten am Samstag vor 25 361 Zuschauern für die 3:1-Führung. Ein Eigentor von Alexander Madlung (60.) und der Freistoßtreffer von Jean Zimmer (66.) ließ die Pfälzer zwar wieder hoffen, aber Kerem Demirbay gelang noch der Siegtreffer (69.).

Unterdessen konnte St. Pauli nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Sieg feiern. Der neue Tabellenvierte siegte nach einer souveränen Vorstellung verdient mit 2:0 (2:0) beim SV Sandhausen und verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz vorerst auf fünf Punkte.

Der Dritte 1. FC Nürnberg spielt am Sonntag gegen RB Leipzig. Paulis Lennart Thy brachte die Elf von Trainer Ewald Lienen vor 7043 Zuschauern in Führung (8. Minute), Marc Rzatkowski sorgte vor der Pause für die Entscheidung (40.). Die schwachen Gastgeber liegen mit 33 Punkten weiter im Mittelfeld der Tabelle.

Spieltag

Kommentare