Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Philadelphia

Mavs-Sieg dank überragendem Nowitzki

+
Gegen Philadelphia der Topscorer: Dirk Nowitzki

Philadelphia - Dank eines starken Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks einen Sieg über die Philadelphia 76ers eingefahren. Unterdessen wurde es für LeBron James schmerzhaft.

Als Topscorer mit 25 Punkten und sieben Rebounds hat Dirk Nowitzki die Dallas Mavericks zum 124: 112-Sieg bei den Philadelphia 76ers geführt. Zweitbester Werfer der Mavericks war Shawn Marion mit 22 Punkten und ebenfalls sieben Rebounds. Als Achter der Western Conference liegen die Mavericks nach wie vor auf einem Play-off-Platz.

Die 76ers, die aufgrund zahlreicher Transfers mit nur acht Spielern antraten, sind weiterhin das zweitschwächste Team der Liga. „Wir haben uns leider etwas schwer getan, aber darum geht es jetzt nicht“, sagte Nowitzki: „Wir sind bereit für das nächste Spiel in Detroit.“

Auch für Chris Kaman gab es beim 101:92 der Los Angeles Lakers gegen die Boston Celtics ein Erfolgserlebnis. Der 31-Jährige steuerte 16 Punkte und acht Rebounds bei.

Derweil erlebte Nationalspieler Dennis Schröder die 107: 115-Niederlage seiner Atlanta Hawks bei den Detroit Pistons nur als Zuschauer. Cheftrainer Mike Budenholzer hatte auf einen Einsatz des Rookies verzichtet.

Nasenbeinbruch bei LeBron James

Basketball-Superstar LeBron James von Meister Miami Heat hat sich im NBA-Spitzenspiel bei Oklahoma City Thunder (103:81) einen Nasenbeinbruch zugezogen. Ob der 29-Jährige, in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils wertvollster Spieler (MVP) der Hauptrunde und Finalserie, am Sonntag gegen die Chicago Bulls auflaufen kann, ist offen. Die Entscheidung fällt am Spieltag.

Geldrangliste des Sports: Ein Golfer ganz vorne

Geldrangliste des Sports: Ein Golfer ganz vorne

Wer verdient am meisten? Wir zeigen die Geldrangliste des Sports 2012. Gezählt werden alle Gehälter, Prämien, Preisgelder und Sponsoreneinnahmen. © dpa
1. Tiger Woods (USA), Golf, 59 Millionen Euro © dpa
2. Roger Federer (Schweiz), Tennis, 54,0 Millionen Euro © dpa
3. Kobe Bryant (USA), Basketball, 46,8 Millionen Euro © dpa
4. LeBron James (USA), Basketball, 45,2 Millionen Euro © dpa
5. Drew Brees (USA), American Football, 38,5 Millionen Euro © dpa
6. Aaron Rodgers (USA), American Football, 37 Millionen Euro © dpa
7. Phil Mickelson (USA), Golf, 36,8 Millionen Euro © dpa
8. David Beckham (England), Fußball, 35,7 Millionen Euro © dpa
9. Cristiano Ronaldo (Portugal), Fußball, 33,2 Millionen Euro © dpa
10. Lionel Messi (Argentinien), Fußball, 31,2 Millionen Euro. © dpa
11. Tom Brady (USA), American Football, 29 Millionen Euro © dpa
12. Derrick Rose (USA), Basketball, 28,3 Millionen Euro © dpa
13. Joe Flacco (USA), American Football, 27,7 Millionen Euro © dpa
14. Floyd Mayweather jr. (USA), Boxen, 25,7 Millionen Euro © dpa
14. Manny Pacquiao (Philippinen), Boxen, 25,0 Millionen Euro © dpa
16. Mahendra Singh Dhoni (Indien), Cricket, 23,8 Millionen Euro © dpa
17. Kevin Durant (USA), Basketball, 23,3 Millionen Euro © dpa
18. Alex Rodriguez (USA), Baseball, 19,7 Millionen Euro © dpa
19. Fernando Alonso (Spanien), Formel 1, 22,7 Millionen Euro © dpa
19. Peyton Manning (USA), American Football, 22,7 Millionen Euro © dpa
Außerdem erwähnenswert sind folgende Sport-Koryphäen: 22. Maria Scharapowa (Russland), Tennis, 22,0 Millionen Euro © dpa
26. Lewis Hamilton (Großbritannien), Formel 1, 20,8 Millionen Euro © dpa
28. Novak Djokovic (Serbien), Tennis, 20,3 Millionen Euro © dpa
30. Rafael Nadal (Spanien), Tennis, 19,9 Millionen Euro © dpa
40. Usain Bolt (Jamaika), Leichtathletik, 19 Millionen Euro © dpa
41. Wladimir Klitschko (Ukraine), Boxen, 18,1 Millionen Euro © dpa
51. Valentino Rossi (Italien), Motorrad, 16,7 Millionen Euro © dpa
58. Dirk Nowitzki (Würzburg), Basketball, 16,2 Millionen Euro © dpa
89. Sebastian Vettel (Heppenheim), Formel 1, 13,6 Millionen Euro © dpa

James war im Schlussviertel vom spanischen Nationalspieler Serge Ibaka beim Zug zum Korb getroffen worden, machte die Punkte dennoch und ging danach zu Boden. Nach einer ersten Untersuchung in der Kabine war ein Nasenbeinbruch noch ausgeschlossen worden.

SID

Kommentare