Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach WM-Aus

DHB möchte Sigurdsson bei Allstar Game verabschieden

Da geht er dahin: Dagur Sigurdsson wird die deutsche Nationalmannschaft in Richtung Japan verlassen.
+
Da geht er dahin: Dagur Sigurdsson wird die deutsche Nationalmannschaft in Richtung Japan verlassen.

Paris - Der scheidende DHB-Trainer Dagur Sigurdsson soll beim Allstar Game feierlich verabschiedet werden. Sigurdsson wechselt zu Olympia-Gastgeber Japan.

Nach dem frühen WM-Aus möchte der Deutsche Handballbund (DHB) dem scheidenden Bundestrainer Dagur Sigurdsson einen feierlichen Abschied bereiten. „Es ist denkbar, dass Dagur beim Allstar Game verabschiedet wird“, sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning der Deutschen Presse-Agentur. Die bei der WM im Achtelfinale an Katar gescheiterte Nationalmannschaft trifft am 3. Februar in Leipzig auf eine Bundesliga-Auswahl.

Sigurdsson verlässt den DHB nach knapp zweieinhalb Jahren und wird künftig die Auswahl des nächsten Olympia-Gastgebers Japan betreuen. Der Isländer hatte die DHB-Auswahl im Vorjahr zum EM-Titel und zu Olympia-Bronze geführt.

dpa

Kommentare