Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Handball-Bundesliga

Corona-Verdacht: Magdeburg sagt Spiel gegen Essen ab

Magdeburg-Coach
+
Hat einen Corona-Verdachtsfall in seine Team: Magdeburg-Coach Bennet Wiegert. Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Magdeburg (dpa) - Der SC Magdeburg hat das Spiel gegen TuSEM Essen in der Handball-Bundesliga wegen eines Corona-Verdachts kurzfristig abgesagt.

Die Partie war für den (heutigen) Donnerstag (19.00 Uhr) angesetzt. Wie der Club mitteilte, ergab sich bei einer am Mittwoch durchgeführten Testung des Kaders ein unklares Ergebnis. «Die Testergebnisse bei einem Spieler waren nicht eindeutig. Die gestern abgenommene Probe führte zunächst zu einem positiven, dann im Anschluss zu einem negativen Testergebnis», teilte der SCM mit. Da eine Infektion nicht ausgeschlossen werden könne, findet am Donnerstag eine weitere Testung statt.

Nach Rücksprache mit dem Magdeburger Gesundheitsamt ist der Fall zunächst als positiv gewertet worden. Die Ergebnisse der erneuten Testung sollen am Donnerstagabend vorliegen. «Mit Blick auf den aktuellen Sachstand wurde angeordnet, dass sich der komplette Kader bis zu einer abschließenden Beurteilung in Quarantäne begibt», hieß es in der Mitteilung. Der SCM hatte am Dienstag in der European League 37:30 gegen ZSKA Moskau gewonnen. Laut SCM sind die HBL sowie die EHF umgehend über die Situation informiert worden.

© dpa-infocom, dpa:201119-99-387412/2

Website Handball-Bundesliga

Website SC Magdeburg

Kommentare