Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Stufe Drei! DWD warnt vor Hagel und Starkregen

Gewitterfront in Region angekommen: Sturmtief fordert erstes Todesopfer - Kinder bei Hütteneinsturz verletzt

Gewitterfront in Region angekommen: Sturmtief fordert erstes Todesopfer - Kinder bei Hütteneinsturz verletzt

Formel 1

Bottas Schnellster beim Training - Hamilton vor Verstappen

Lewis Hamilton
+
Der Brite Lewis Hamilton steuert sein Mercedes-Boliden während des Trainings auf der Rennstrecke.

Le Castellet (dpa) - Valtteri Bottas ist inmitten der Spekulationen um seine Zukunft bei Mercedes zum Trainingsauftakt in Frankreich die schnellste Runde gefahren.

Der finnische Formel-1-Pilot verwies in Le Castellet seinen Teamkollegen Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Der siebenmalige Weltmeister und aktuelle WM-Zweite war 0,335 Sekunden langsamer als Bottas.

Dritter wurde in der einstündigen Einheit Max Verstappen. Der Red-Bull-Pilot, der vor dem Großen Preis von Frankreich an diesem Sonntag (15.00 Uhr/Sky) die WM-Wertung mit vier Punkten Vorsprung anführt, benötigte fast eine halbe Sekunde mehr als Bottas. Auf Rang vier folgte bei den ersten Übungsrunden Verstappens mexikanischer Teamkollege Sergio Perez.

Sebastian Vettel kam zunächst noch nicht so in Fahrt. Nach seinem überraschenden zweiten Rennrang zuletzt in Aserbaidschan belegte er den 15. Trainingsplatz mit fast zwei Sekunden Rückstand auf Bestzeit-Inhaber Bottas. Zudem stand Vettel mit seinem Aston Martin etwas länger in der Box, nachdem er die Werbebanden bei einem leichten Crash demoliert hatte. Neuling Mick Schumacher wurde im Haas Vorletzter, auch sein russischer Teamkollege Nikita Masepin war diesmal schneller.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-47115/2

Neuigkeiten auf der Formel-1-Internetseite

Rennkalender

WM-Stand

Fahrerfeld

Kommentare