Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Ruhpolding

Biathletin Herrmann in Verfolgung Sechste - Eckhoff siegt

Denise Herrmann landete in der Verfolgung auf Platz sechs. Foto: Matthias Balk/dpa
+
Denise Herrmann landete in der Verfolgung auf Platz sechs. Foto: Matthias Balk/dpa

Ruhpolding (dpa) - Biathletin Denise Herrmann ist zum Abschluss des Heim-Weltcups in Ruhpolding in der Verfolgung als beste Deutsche auf einen guten sechsten Platz gelaufen.

Bei der WM-Generalprobe leistete sich die Weltmeisterin bei teils dichtem Schneefall drei Fehler und verbesserte sich nach Platz 19 im Sprint um 13 Positionen. Nach zehn Kilometern hatte die 31-Jährige 1:11,8 Minuten Rückstand auf die siegreiche Tiril Eckhoff. Vor 22 000 Zuschauern musste die Norwegerin nur einmal in die Strafrunde und baute mit ihrem sechsten Saisonsieg die Führung im Gesamtweltcup aus. Rang zwei sicherte sich Paulina Fialkova aus der Slowakei vor der Schwedin Hanna Öberg.

Franziska Preuß kam nach zwei Strafrunden als Zwölfte ins Ziel, die von Platz 38 gestartete Karolin Horchler (2) wurde 17.. Einen erneuten Rückschlag am Schießstand musste Vanessa Hinz hinnehmen. Die Sprint-Achte, die in der Staffel (4. Platz) bereits zwei Strafrunden geschossen hatte, leistete sich vier Fehler und rutschte auf Rang 21 zurück. Maren Hammerschmidt beendete das Rennen auf Rang 28.

Kommentare