Solheim Cup

USA gewinnen Krimi gegen Gastgeber Europa 14,5:13,5

1 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
2 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
3 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
4 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
5 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
6 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
7 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.
8 von 15
30000 Zuschauer verfolgen spannende Duelle beim Solheim-Cup - Impressionen von den Einzeln am Sonntagvormittag.

St. Leon-Rot - Der Solheim Cup ist vorbei. Team USA schlägt Gastgeber Europa im Golfclub St. Leon-Rot hauchdünn mit 14,5:13,5.

Ein solches Drama haben sie noch nicht erlebt im Golfclub St. Leon-Rot. Knapp 60.000 Zuschauer kamen an drei Tagen zum Solheim Cup auf die Anlage nahe Heidelberg, und was die da erlebten, ist Stoff für einen Spielberg-Blockbuster. Lange Zeit sahen die Damen aus Europa wie die sicheren Sieger aus. Sie wollten unbedingt den dritten Titel in Serie; am Ende zerplatzte der Traum vom ersten Hattrick wie eine Seifenblase, weil der Kontrahent aus den USA den längeren Atem sowie die besseren Nerven hatte und Europa den Kristall-Pokal beim 14,5:13,5-Sieg noch aus den Händen riss. Auch deshalb, weil Lokalmatadorin Caroline Masson einen Matchball vergab.

Thomas Kirmaier 

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.